Berlin. Mit dem Alkoholkonsum in Deutschland befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/13106). Nach Schätzungen der Drogenbeauftragten der Bundesregierung stürben jährlich zwischen 42.000 und 74.000 Menschen an den Folgen des Alkohols. Das nationale Gesundheitsziel bestehe darin, den Alkoholkonsum zu verringern. Der Handel halte sich aber offenbar vielfach nicht an die Regeln und werde auch kaum kontrolliert.

Die Abgeordneten wollen nun von der Bundesregierung unter anderem wissen, wie viel Alkohol die Bürger im Schnitt trinken und wie hoch der jährliche finanzielle Schaden durch den Alkoholkonsum ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here