ANZEIGE

Kahla. In der Zeit vom 24. Juli ab 7:00 Uhr bis zum 9. August 2017, 5:00 Uhr, werden nun die Gleiserneuerungsarbeiten mit Bettungsreinigung durch die Deutsche Bahn AG am Bahnübergang Löbschütz sowie darüber hinaus noch Sanierungsarbeiten der Straßenoberflächen im Bereich der Saalebrücke und Walkteich durch das Straßenbauamt Ostthüringen durchgeführt. Dies bedeutet, dass die entsprechenden Bereiche aus bautechnischen Gründen für den Verkehr nun doch leider voll gesperrt werden müssen.

Der Verkehr wird großräumig umgeleitet über Kahla – Orlamünde – Freienorla – Chausseehaus und umgekehrt, bitte beachten Sie die entsprechenden Ausschilderungen. Die Zufahrt zur Heimbürgestraße, Rosengarten, Sportplatz, Scheunengasse sowie Saalstraße wird über die Fabrikstraße mit Aufhebung der Einbahnstraßenregelung gewährleistet. Das Gelände am Gries/Badweg/Freibad bleibt weiterhin fußläufig erreichbar. Die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge – hier speziell für die Feuerwehr- wird trotz der Sperrungen gewährleistet.

Sämtliche mit der Baumaßnahme im Zusammenhang stehenden Anliegerprobleme sollen durch den Baubetrieb eigenständig geklärt werden. Soweit hier keine Klärung gefunden werden kann, steht Ihnen das Bau- und Ordnungsamt der Stadt Kahla unterstützend zur Verfügung.

Die Zufahrt zur Leuchtenburg wird gesperrt und umgeleitet. Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung Kahla.

ANZEIGE

Um trotzdem auf die Leuchtenburg zu gelangen, gibt es folgende alternative Routen:

Die Leuchtenburg

A4 AUS RICHTUNG DRESDEN

Wenn Sie über die A4 aus Richtung Dresden zu uns kommen, nehmen Sie nach dem Hermsdorfer Kreuz die Abfahrt Stadtroda. Von dort aus können Sie problemlos über Tröbnitz, Geisenhain und Oberbodnitz nach Seitenroda und bis zur Leuchtenburg fahren.

A9 AUS RICHTUNG NÜRNBERG

Aus Richtung Nürnberg fahren Sie über die A9 bis zur Abfahrt Triptis. Von dort aus folgen Sie der B281 über Neustadt an der Orla und Trockenborn-Wolfersdorf bis nach Seitenroda und zur Leuchtenburg.

A4 AUS RICHTUNG ERFURT

Wenn Sie von der A4 aus Richtung Erfurt kommen, nehmen Sie normaler Weise nach dem Tunnel die Abfahrt Jena-Göschwitz. Dann folgen Sie der B88 durch Rothenstein. Von dort aus haben Sie zwei alternative Routen um die Straßensperrung zu umfahren.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here