Thüringer Tourismus im Mai 2017
Deutlicher Anstieg der Gäste- und Übernachtungszahlen aus dem Ausland
Erfurt. Von Januar bis Mai 2017 empfingen die Thüringer Beherbergungsbetriebe mit zehn und mehr Betten (einschließlich Campingplätze) nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik rund 1,4 Millionen Gäste. Die Anzahl der Übernachtungen erreichte in den ersten fünf Monaten des Jahres knapp 3,5 Millionen. Damit stieg die Zahl der Gästeankünfte gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent, die Zahl der Übernachtungen lag auf dem Niveau des Vorjahres (+0,1 Prozent).

Knapp 1,3 Millionen Gäste (93,6 Prozent) kamen aus dem Inland und 88.000 Gäste aus dem Ausland. Das waren 2,0 Prozent Inlandsgäste und 11,6 Prozent Auslandsgäste mehr als im Vorjahreszeitraum des Jahres 2016. Die Zahl der Übernachtungen inländischer Gäste lag knapp unter dem Vorjahreswert (-0,3 Prozent), die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste stieg im Zeitraum Januar bis Mai 2017 dagegen deutlich an (+8,5 Prozent).

Im Mai 2017 erzielten die Thüringer Beherbergungsbetriebe mit zehn und mehr Betten (einschließlich Campingplätze) nicht die Werte des Vorjahresmonats (Gäste: -1,6 Prozent, Übernachtungen: -5,6 Prozent). Bei dieser Entwicklung dürften die Pfingsttage eine Rolle spielen, die 2017 im Monat Juni, im Vorjahr hingegen im Monat Mai lagen. Die Gäste- und Übernachtungszahlen ausländischer Besucher stiegen auch im Monatsvergleich deutlich an (Gäste: +14,8 Prozent, Übernachtungen: +10,2 Prozent).

  • Ausführliche Ergebnisse zu diesem Thema enthält der in Kürze erscheinende Bericht „Gäste und Übernachtungen in Thüringen – Mai 2017 – vorläufige Ergebnisse“.