Weniger Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen in Thüringen in den ersten vier Monaten 2017
Erfurt. In Thüringen gab es von Januar bis April 2017 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum sowohl weniger Gewerbeanmeldungen als auch weniger Gewerbeabmeldungen.

Die Anzahl der Anmeldungen verringerte sich nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik auf 4.006 Anzeigen (- 295 Anzeigen bzw. – 6,9 Prozent). Die 4 580 Gewerbeabmeldungen blieben mit 246 Anträgen (- 5,1 Prozent) unter dem Vorjahresniveau. Auf 100 Anmeldungen kamen 114 Abmeldungen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 112 Abmeldungen.

Etwa vier Fünftel aller Gewerbeanmeldungen entfielen auf gewerbliche Neugründungen. Den größten Anteil an den Neugründungen (70,3 Prozent) machten die Kleinunternehmen und Nebenerwerbsbetriebe aus. Die restlichen 29,7 Prozent waren sogenannte Betriebsgründungen mit größerer wirtschaftlicher Substanz, wie Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Betriebe mit Beschäftigten.

Die Anzahl der Neugründungen ging von Januar bis April 2017 gegenüber den ersten vier Monaten 2016 um 175 Anträge (-5,1 Prozent) auf 3.237 Anzeigen zurück, die der Kleinunternehmen und Nebenerwerbsbetriebe um 204 Anmeldungen (-8,2 Prozent) auf 2 275 Anzeigen. Bei den Betriebsgründungen ist ein Anstieg der Meldungen um 29 Anträge (3,1 Prozent) auf 962 Anzeigen zu verzeichnen.

Die übrigen Gewerbeanmeldungen betrafen Zuzüge und Übernahmen (Kauf, Pacht, Erbfolge, Änderung der Rechtsform, Gesellschaftereintritt).

Hauptgrund für die 4 580 Gewerbeabmeldungen von Januar bis April 2017 war mit 81,1 Prozent die vollständige Aufgabe des Gewerbes, davon 2 644 Kleinunternehmen und Nebenerwerbsbetriebe sowie 1.072 Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Substanz. Die übrigen Gewerbeabmeldungen erfolgten durch Fortzüge und Übergaben (Verkauf, Verpachtung, Erbfolge, Änderung der Rechtsform, Gesellschafteraustritt).

Die meisten Gewerbeanmeldungen (949 Anzeigen) aber auch die meisten Gewerbeabmeldungen (1.098 Anzeigen) gab es in den ersten vier Monaten 2017 im Bereich „Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“. Aber auch bei den „Sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen“, wie beispielsweise Gebäudebetreuung, Garten- und Landschaftsbau, Zeitarbeitsfirmen, Reisebüros oder Reiseveranstalter gab es viele Marktbewegungen. Hier wurden 531 Gewerbe an- und 634 Gewerbe abgemeldet.

Hinweis: Detaillierte Informationen zur regionalen Entwicklung werden in der beigefügten Kreistabelle dargestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere