Jena. Am Freitag, den 28. Juli befanden sich drei junge Männer in einem Supermarkt in Lobeda. Im Kassenbereich konnte durch den Detektiv beobachtet werden, wie sich ein 26 Jähriger aus dieser Gruppe mehrere Zigarettenschachteln in die Unterhose steckte. Als dieser den Markt verlassen wollte, wurde er von dem Detektiv angesprochen, woraufhin es sofort zu einem Handgemenge kam. Der Ladendieb konnte sich folglich aus der Umklammerung des Detektivs befreien und bewarf diesen mit zwei vollen Bierflaschen, die ihr Ziel jedoch verfehlten. Anschließend ergriffen alle drei Männer die Flucht.

Der bereits polizeibekannte Mann konnte durch Polizeibeamte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde sowohl das Diebesgut, als auch eine geringe Menge an illegalen Betäubungsmitteln aufgefunden. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

Am Sonnabend, den 29. Juli 2017 gegen 18:16 Uhr konnte ebenfalls ein Detektiv in einem Geschäft der Goethe Galerie beobachten, wie sich zwei junge Männer Parfümflaschen in ihre mitgeführten Taschen steckten und anschließend ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollten. Nachdem der Ladendetektiv beide Männer ansprach, wollten sich diese durch Flucht entziehen, dem Detektiv gelang es jedoch einen 30-jährigen Mann ausländischer Herkunft zu fassen. Dieser wehrte sich mit Schlägen und Tritten, wodurch der ebenfalls 30-jährige Detektiv im Gesicht verletzt wurde.

Mit Hilfe weiterer Passanten gelang es den Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dieser wurde in Untersuchungshaft genommen und wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt.

Volltrunken am Steuer

Am Sonnabend, den 29. Juli gegen 14:20 Uhr teilte eine aufmerksame Autofahrerin der Polizei in Jena mit, dass vor ihr ein Pkw Renault auf der Bundesstraße 7 von Hainspitz kommend in Richtung Jena in starken Schlangenlinien fährt. Der 61-jährige Mann aus Jena überfuhr mehrfach die Mittellinie und geriet in den Gegenverkehr, konnte jedoch immer wieder kurz vor einem Zusammenstoß auf die eigene Spur zurück lenken. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein Alkoholtest den Wert von 1,38 Promille.

Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme angeordnet. Künftig ist der Mann auch als Fußgänger unterwegs, denn der Führerschein wurde vor Ort und Stelle eingezogen.

Es werden sowohl Zeugen als auch diejenigen Autofahrer gebeten sich bei der Polizei in Jena (03641 811 123) zu melden, welche sich zu der besagten Zeit im Gegenverkehr befanden und durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden.

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Am Sonnabend, den 29. Juli ereignete sich um 16:20 Uhr in der Naumburger Straße ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem VW. Ein 45-jähriger Mann aus Jena befuhr mit seinem Lkw VW die Max-Gräfe-Gasse und wollte auf die Naumburger Straße in Richtung Stadtzentrum abbiegen. Im Kreuzungsbereich übersah dieser die von rechts kommende Straßenbahn und stieß mit dieser zusammen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 5.000 Euro.