ANZEIGEN

Nein, wir werden jetzt keine Lanze für alle Sportgegner brechen und behaupten, dass jegliche sportliche Betätigung einem suizidalen Mordgeschehen gleichkommt. Dennoch könnten sich bei der Lektüre des folgenden Ereignisses Zweifel einschleichen:

Voller Tatendrang befand sich ein Jogger (31) auf der Ratzelstraße, um der persönlichen Fitness und einer angestrebten Gewichtsreduzierung entgegenzulaufen. Einer Frau auf der gegenüberliegenden Straßenseite schienen die Bemühungen des 31-Jährigen aus irgendeinem haarsträubenden Grund nicht ausreichend zu sein, weshalb sie ihn mit beleidigenden Worten zu mehr Schnelligkeit antrieb. Der 31-Jährige wollte diese Anmaßung nicht auf sich sitzen lassen, weshalb er kehrtmachte, um klärende Worte mit der Frau zu wechseln. Diese hielt plötzlich ein Messer in der Hand und kam auf den Jogger zu.

Der 31-Jährige wiederum wollte nun seinerseits auf das Gespräch verzichten, stolperte allerdings und stürzte zu Boden. Als die unbekannte Frau plötzlich über ihm stand, stach sie mit dem Messer zu, wobei das Opfer mit einer Abwehrbewegung eine schlimmere Verletzung verhinderte.

Der Mann schaffte es daraufhin aufzustehen und die Flucht zu ergreifen. Die Frau stieg indessen in die erschienene Straßenbahn der Linie 1. Mit Schnitt-Verletzungen an der Hand wurde der attackierte Jogger später in ein Krankenhaus gebracht. Die Täterin, die auffällig aggressiv aufgetreten war, konnte er allerdings erstaunlich gut beschreiben:

  • etwa 1,60 m – 1,65 m groß
  • ca. 25 – 30 Jahre alt
  • sprach akzentfrei Deutsch
  • europäisches Erscheinungsbild
  • schlank
  • blasse Hautfarbe
  • rote, glatte mittellange Haare zum Pferdeschwanz gebunden
  • rosa-farbenes Oberteil
  • blaue Jeans.

Ort: Leipzig, OT Kleinzschocher, Ratzelstraße
Zeit: 29. Juli 2017, gegen 21:30 Uhr

Was den emotional-aggressiven Ausbruch der Täterin bewirkt haben könnte, bleibt bisher schleierhaft. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Tat und Personen, die die Frau anhand der Beschreibung wiedererkennen. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460 – 0 zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere