Jena. Die Stadtverwaltung Jena führt ab sofort eine Befragung von Haushalten zum Thema Wohnen durch:

Wie wird sich der Jenaer Wohnungsmarkt in Zukunft qualitiativ entwickeln und wie kann auch weiterhin ein attraktives und vielfältiges Wohnungsangebot für alle Bevölkerungs- und Altersgruppen sichergestellt werden? Damit die Stadt Jena die richtigen Entscheidungen treffen und bedarfsorientiert planen kann, erfolgt eine Befragung der Jenaer Haushalte, um so die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zur aktuellen Wohnsituation und zu ihren Wohnwünschen zu berücksichtigen. Ziel ist es, neben den Daten der amtlichen Statistik weitere Informationen zu gewinnen. Gefragt wird unter anderem zur aktuellen Wohnsituation, zur Miete und zum Wohnumfeld, aber auch wie sie in Zukunft gerne wohnen möchten. Zudem werden allgemeine statistische Angaben erhoben.

5.000 Haushalte werden angeschrieben

Für die Befragung werden anhand der Einwohnermeldedatei zufällig 5.000 Haushalte aus Jena angeschrieben. Die betreffenden Bürgerinnen und Bürger erhalten in den nächsten Tagen per Post einen Fragebogen von der Stadt mit der Bitte, sich die Zeit zu nehmen und sich an der Befragung zu beteiligen.

Die Befragung ist selbstverständlich freiwillig und erfolgt anonym, Rückschlüsse auf einzelne Personen sind nicht möglich. Die Richtlinien des Datenschutzgesetzes werden grundsätzlich eingehalten.

Hohe Beteiligung an der Bewohnerbefragung ist wichtig

Eine hohe Beteiligung an der Bewohnerbefragung ist von zentraler Bedeutung für ein Gelingen des Bestrebens, die Entwicklung des Wohnungsmarktes in Jena im Sinne der Bürger voranzutreiben.

Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre Teilnahme an der Befragung.

Weitere Auskünfte zur Befragung erhalten Sie bei der Stadt Jena zu inhaltlichen Fragen von Frau Kynast unter der Telefonnummer 03641/495217 und zu datenschutzrechtlichen Fragen von Frau Pesch unter der Telefonnummer 03641/492113.