Das Bild zeigt die Scheckübergabe zwischen Steffi Uecker (r.), Leiterin Ronald McDonald Haus und Alexander Thümmler (l.), Vorsitzender Roma Bowlers

Jena. Die Benefizaktion „Jena bowlt“ ist beendet und die Verantwortlichen der Roma Bowlers und des Ronald McDonald Hauses Jena können sich über eine großartige Spendensumme freuen.

Nach fünf Aktionstagen wurde zum großen Strikesammelfinale die letzten Würfe durch den FC Carl Zeiss Jena, den Science City Jena sowie Schirmherrin Ute Freudenberg gemacht und der Strikestand auf 707 gebracht. Durch den Verkauf von Tombolalosen und sonstiger Spenden in den vergangenen Aktionstagen konnten noch weitere 2.000 Euro auf die Spendensumme gepackt werden.

Damit stehen am Ende 9.211,40 Euro für das Ronald McDonald Haus Jena und die Jugendarbeit der Roma Bowlers zugute. Die Scheckübergabe erfolgte am 13. August an Steffi Uecker, Leiterin der Einrichtung in Jena. „Eine tolle Aktion. Mit der Spende übergeben wir den Roma Bowlers eine Patenschaft für ein Appartement „, so Steffi Uecker. Die Einrichtung in Jena feiert nun 25-jähriges Bestehen.

Die Roma Bowlers und das Ronald McDonald Haus Jena bedanken sich bei den vielen Strikehelfern und Käufern der Tombolalose. Auch 2018 werden die Roma Bowlers wieder einladen, wenn es dann wieder heißt „Jena bowlt“, dann bereits zum 10. Mal.

Die Tombolapreise können ab sofort auf www.jenabowlt.de eingesehen und im Bowling Roma abgeholt werden.

Autor: Alexander Thümmler, Roma Bowlers.


Das Bild zeigt die Scheckübergabe zwischen Steffi Uecker (r.), Leiterin Ronald McDonald Haus und Alexander Thümmler (l.), Vorsitzender Roma Bowlers