Bild: UKJ/ Anna Schroll

Wenn jede Sekunde zählt: Optimale Versorgung von Schlaganfallpatienten am UKJ
Informationen für Patienten, Angehörige und Pflegepersonal

Jena. Blut liefert unserem Gehirn Sauerstoff und Nährstoffe. Ist die Durchblutung gestört, können die Nervenzellen in den betroffenen Bereichen bereits nach kürzester Zeit nicht mehr ihre Funktion übernehmen und drohen abzusterben. Welche Folgen ein Schlaganfall für Patienten hat, hängt unter anderem davon ab, wie lange und in welchem Umfang das Gehirn unterversorgt bleibt. Je schneller ein Schlaganfall erkannt und adäquat versorgt wird, desto größer ist die Chance, bleibende Schäden zu verringern.

Warum treten Schlaganfälle auf? Welche Faktoren erhöhen das Risiko? Wie häufig sind Schlaganfälle? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt Dirk Schmidt, Gesundheits- und Krankenpfleger an der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikums Jena (UKJ), beim nächsten „UKJ-Pflegeabend“ am 6. September 2017 ab 18 Uhr. Die Veranstaltung zum Thema „Pflege bei Schlaganfallpatienten“ findet im Konferenzraum im Laborzentrum des UKJ am Standort Lobeda statt.

Der UKJ-Experte, der bereits seit vielen Jahren Schlaganfallpatienten pflegt, geht in seinem Vortrag darauf ein, dass die Symptome eines Schlaganfalls sehr unterschiedlich sein können – abhängig von dessen Lokalisation. Symptome können beispielsweise Schluckstörungen, Halbseitenlähmungen, Wahrnehmungsstörungen und Einschränkungen im Gesichtsfeld sein. Welche Pflegemaßnahmen hier angewendet werden können, stellt Dirk Schmidt vor und gibt Angehörigen Hinweise auf Hilfsangebote. Anschließend gibt es ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen und mit dem Pflegexperten des UKJ ausführlich ins Gespräch zu kommen.

Seit 2014 existiert die Veranstaltungsreihe „UKJ-Pflegeabend“ des Universitätsklinikums Jena. An drei Terminen im Jahr werden ausgewählte Themen aus der Pflege am UKJ vorgestellt. Die Reihe richtet sich an Patienten, Angehörige und auch an Menschen, die beruflich in der Pflege tätig sind.

Programm auf einen Blick:

Pflegeabend des UKJ am 6. September (Mittwoch)
18.00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung: Arne-Veronika Boock, Pflegedirektorin UKJ
Moderation: Norbert Hebestreit, Pflegedirektion UKJ

18.10 Uhr: Präsentation

Dirk Schmidt, Krankenpfleger in der Klinik für Neurologie

Ca. 18.45 Uhr: Zeit für Fragen

Ort: Universitätsklinikum Jena, Medizinische Universitäts-Laboratorien, Gebäude F (Laborzentrum), Konferenzraum Erdgeschoss

Infos: www.gesundheitsuni-jena.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here