ANZEIGEN

Jena. EA Sports, ein kalifornischer Software-Hersteller, stellt unter anderem Fußballspiel-Simulationen her. Für das neue Spiel FIFA 18 hält auch die 3. Liga Einzug. Mit dabei: Der FC Carl Zeiss Jena (FCC). Allerdings gibt es ein kleines Manko.

Die Simulation brilliert durch Realitätsnähe, jedoch nicht beim Trikot des Jenaer Clubs. Die Thüringer Heavy Metal Band „Haven Shall Burn“ und die Wacken Foundation sind Sponsoren der Jenaer. Nach Informationen von Bild.de wird das Trikot des FCC um ein Detail reduziert: Der Totenkopf der Heavy Metal Band verschwindet vom linken Ärmel der Drittligisten aus der Darstellung in der Simulation. War der Totenkopf zu hart für EA Sports?

Band-Gitarrist Maik Weichert sieht im Gespräch mit Bild.de es sportlich: „Wir freuen uns auf jeden Fall riesig darauf, FIFA bei uns im Tourbus zu zocken und mit Jena endlich wieder Europas Elite abzuschießen – mit oder ohne Totenköpfe. Dass unser Trikot zu krass für die Zensoren ist, macht das Ganze natürlich besonders kultig. Wir sind ja schon damals in der Schule mit unseren Shirts negativ aufgefallen.“

Das Spiel FIFA 18 erscheint am 29. September.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere