Ralph Lenkert mit Niels Rogoll und Torsten Wolf (v.l.)

Jena. Nach der Eröffnung des diesjährigen Kulturspektakels auf den Abenteuerspielplatz übergaben der Landtagsabgeordnete Torsten Wolf (DIE LINKE) und Ralph Lenkert, Bundestagsabgeordneter und Direktkandidat für DIE LINKE, dem neuen Träger JuMäx e.V. einen Spendenscheck der Alternative54 e.V. in Höhe von 400 Euro. Mit der Spende wurde das Programm des Kulturspektakels mit viel Wissenswertem, Musik und vielen Leckereien unterstützt.

Die beiden Parlamentarier zeigten sich bei einem Rundgang über das Gelände des Abenteuerspielplatzes erfreut, dass die Übernahme der Trägerschaft durch JuMäx e.V. so reibungslos funktioniert hat und sich schon erste neue „Bauwerke“ bewundern lassen. Der Abenteuerspielplatz bleibt somit ein wichtiger Anlaufpunkt für die Kinder und Jugendlichen des Stadtteils, auf dem sie bei verschiedenen Tätigkeiten wie „Bude“ bauen, Gemüsegarten pflegen oder einem Lagerfeuer ganz viel lernen und einfach Kind sein dürfen (mehr unter www.abenteuerspielplatz-jena.de).

Die Alternative 54 e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, in dem die Landtagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKEN ihre automatischen Diätenerhöhungen spenden, da sie diesen Automatismus bei den Erhöhungen ablehnen. Mit diesem Geld werden seit 1995 gemeinnützige Vereine bei ihren sozialen und kulturelle Projekten, sowie der Kinder- & Jugendarbeit in ganz Thüringen unterstützt.