Foto: Stadt Jena

Jena. Die beiden Jenaer Filialen der DM Drogeriekette haben rund 1.200 Zahnbürsten an den Erstbesuchsdienst der Stadt Jena gesponsert. Die Erstlingszahnbürsten werden neben weiteren Materialien wie einem Informationsordner, sowie einem Gutschein für Angebote der Stadt durch die Mitarbeiterinnen an die frisch gebackenen Eltern überreicht.

Der Erstbesuchsdienst der Stadt Jena begrüßt nicht nur die neuen Erdenbürger, sondern bietet auch eine Starthilfe für die Familien mit Neugeborenen. Denn ein Baby ist sicherlich in erster Linie ein Grund zur großer Freude. Jedoch sorgt dieser kleine Mensch auch für einschneidende Veränderungen in der Familie.

Ansprechpartner für Fragen, Sorgen und Nöte

Die Mitarbeiterinnen des Erstbesuchsdienstes überbringen den Eltern Informationen rund um den Umgang mit Neugeborenen und zeigen ihnen Möglichkeiten auf, wo und wie sie nach der Geburt ihres Kindes in der Stadt Jena Unterstützung bekommen können.
Der Erstbesuchsdienst der Stadt Jena gibt es seit acht Jahren. Er erreicht jährlich rund 85 Prozent der Familien mit Neugeborenen. Somit stehen die Mitarbeiterinnen rechtzeitig für Fragen, Sorgen und Nöte als Ansprechpartner zur Verfügung.


Der Erstbesuchsdienst ist ein Angebot der Frühen Hilfen der Stadt Jena. Koordiniert wird er von Steffi Herold (links).
Yvonne Hoyer-Bachmann (rechts im Bild) stellte die Kooperation mit den DM-Märkten her. Ihre Aufgabe ist die Koordination des Jenaer Netzwerks Frühe Hilfen der Stadt Jena – ein Zusammenschluss von Fachkräften und Einrichtungen, die verschiedene Hilfsangebote für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten drei Lebensjahren bereithalten. Katja Müller-Sölter (Mitte), Leiterin der Jenaer DM-Filiale am Holzmarkt. Sie überreichte im Namen der beiden Jenaer DM-Filialen 1200 Zahnbürsten für die ersten Milchzähne zur Verteilung über den Erstbesuchsdienst. Foto: Stadtverwaltung Jena.