Jena. Die Freiwillige Feuerwehr Jena Wöllnitz mit zwölf aktiven Kameraden hat aufgerüstet. Diese Woche hat sie ein neues Löschfahrzeug erhalten. “Es ist perfekt für die Einsätze der Kameraden in Wöllnitz ausgerüstet”, betonte Brandoberamtsrat Peter Schörnig bei der Übergabe. Neben einem 750 Liter-Wassertank, verschiedenen Schläuchen, Atemschutzgeräten, Schaum, Bindemittel und einer Tragkraftspritze ist der Wagen auch mit einem Notstromaggregat und einem Lichtmast bestückt. Das ist nicht selbstverständlich.

“Es ist ein kleines, aber besonders wendiges, Löschfahrzeug. Das ist insbesondere für den Einsatz in den umliegenden Waldgebieten ideal”, sagt Schörnig. Denn hier kommt es immer mal wieder – meist ausgelöst durch unvorsichtige Griller – zu Bränden. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnten diese bisher immer schnell gelöscht werden, bevor sie sich ausbreiten konnten.


Kosten und Technische Daten

Das Löschfahrzeug hat 133.000 Euro und die dazugehörige Ausrüstung 23.000 Euro gekostet. Das Land Thüringen hat die Anschaffung mit einem Festbetrag von 44.000 Euro gefördert. Das Fahrzeug ist 6,3 Meter lang, 2,3 Meter breit und 2,8 Meter hoch. Es wiegt 7 Tonnen, hat Allrad und eine Wattiefe von 500 Millimetern. Es entspricht der Euro 6 Norm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here