ANZEIGEN

am Freitag, 20. Oktober um 18:00
u.a. mit Musik der Deutsch-Arabischen Band und einer Lesung/Performance von Maik Pevestorff!

Jena. Was macht uns heimatlos? Wann sagen wir: Los! Heimat!? Ist unsere Heimat unser unabwendbares Los?

Mit diesen Fragen haben wir uns in einer Reihe von Workshops beschäftigt. Natürlich wollten wir uns auf keine Antworten einigen. Vielmehr interessierten uns die unterschiedlichen Ansichten, die Facetten und die Widersprüche des Themas.

Die Teilnehmer aus verschiedenen Herkunftskulturen, haben in unterschiedlichen Workshops gearbeitet. Die Ergebnisse werden ab dem 20. Oktober im Jenaer Rathaus ausgestellt.

Zur Ausstellungseröffnung um 18 Uhr spielt weiterhin die Deutsch-Arabische Band. Die Texte einer Postkartenaktion innerhalb des Projektes werden von Maik Pevestorff performed.

Auch das Projektteam Elisabeth Meitz-Spielmann, Thomas Ritschel, Nadine Jacobi und André Helbig werden bei der Veranstaltung natürlich auch zu Wort kommen.

Autor: Projekt Heimat.LOS.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere