Jena. Drei Schüler sind in der vergangen Nacht in eine Schule in Jena-Nord eingebrochen. Sie rechneten offenbar nicht damit, dass die Alarmanlage ansprang und den Sicherheitsdienst informierte. Die drei 14-Jährigen flüchteten aus der Schule und liefen direkt in die Arme der Polizeibeamten, die gerade eintrafen.

Sie erzählten, dass sie einen Laserpointer zurückholen wollten, den ihre Lehrerin einem der Jungs im Unterricht abgenommen hatte. Dafür hatten sie bereits einige Tage zuvor ein Fenster geöffnet, um ungehindert in das Schulgebäude gelangen zu können.

Die Polizisten nahmen die Jugendlichen mit zur Dienststelle, wo sie feststellten, dass die Jungs sich gut auf den Einbruch vorbereitet hatten: Sie trugen neben einer Softair-Pistole und Aufbruchswerkzeug einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker bei sich. Die Jungs mussten von ihren Eltern bei der Jenaer Polizei abgeholt werden. Gegen alle Drei wurden Anzeigen erstattet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here