1989 wird zu Recht als Jahr des Um- und Aufbruchs in der DDR bezeichnet. Das Herrschaftsmonopol der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wird in diesem Jahr durchbrochen: Bürgerbewegungen gründen sich und die Demonstrationsbereitschaft kleinerer Gruppen greift auf große Teile der Bevölkerung über. Auch in Jena organisieren Bürger Demonstrationen, um freie Wahlen, Reisefreiheit und eine Anerkennung der neuen Parteien einzufordern. Am 4. November 1989 versammeln sich 30.000 Menschen auf dem Platz der Kosmonauten (heute: Eichplatz) zu einem öffentlichen Forum, auf dem sich u. a. der Demokratische Aufbruch vorstellt.

Der Ruf nach »echter« Demokratie lässt sich nicht mehr unterdrücken. Am 1. Dezember versammeln sich auf Einladung des Oberbürgermeisters Hans Span Vertreter der neuen Gruppen zu einem Runden Tisch im Rathaus. Das Thüringer Archiv für Zeitgeschichte »Matthias Domaschk« lädt herzlich dazu ein, im Rahmen eines Stadtspaziergangs die Spuren des Aufbruchs von 1989 in Jena zu verfolgen. Die Ereignisse um den »Mauerfall« am 9. November 1989 werden damit in einen lokalgeschichtlichen Kontext gesetzt.1989 wird zu Recht als Jahr des Um- und Aufbruchs in der DDR bezeichnet. Das Herrschaftsmonopol der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wird in diesem Jahr durchbrochen: Bürgerbewegungen gründen sich und die Demonstrationsbereitschaft kleinerer Gruppen greift auf große Teile der Bevölkerung über. Auch in Jena organisieren Bürger Demonstrationen, um freie Wahlen, Reisefreiheit und eine Anerkennung der neuen Parteien einzufordern.

Am 4. November 1989 versammeln sich 30.000 Menschen auf dem Platz der Kosmonauten (heute: Eichplatz) zu einem öffentlichen Forum, auf dem sich u. a. der Demokratische Aufbruch vorstellt. Der Ruf nach »echter« Demokratie lässt sich nicht mehr unterdrücken. Am 1. Dezember versammeln sich auf Einladung des Oberbürgermeisters Hans Span Vertreter der neuen Gruppen zu einem Runden Tisch im Rathaus.

Das Thüringer Archiv für Zeitgeschichte »Matthias Domaschk« lädt herzlich dazu ein, im Rahmen eines Stadtspaziergangs die Spuren des Aufbruchs von 1989 in Jena zu verfolgen. Die Ereignisse um den »Mauerfall« am 9. November 1989 werden damit in einen lokalgeschichtlichen Kontext gesetzt.

Donnerstag, 9. November 2017, 16 Uhr Eingangsportal Stadtkirche St. Michael (Kirchplatz 1, 07743 Jena)