Ein Pilzesucher hat am Sonntag im Wald zw. Dorna und Bollberg im Saale-Holzland-Kreis einen Gegenstand gefunden, der wie eine Granate aussah. Er legte ihn sicher beiseite und recherchierte zuhause erstmal im Internet. Danach verständigte er gestern die Polizei. Der Kampfmittelräumdienst wurde eingeschaltet und fand den Verdacht des Pilzesuchers bestätigt. Es handelte sich um eine Sprenggranate aus dem 1. Weltkrieg. Diese Granaten sind nach Ansicht der Experten beim Entschärfen besonders gefährlich, weil es keine genauen Erkenntnisse darüber gibt, welche explosiven Stoffe sich in deren Innerem befinden.