ANZEIGE

Eine viktorianische Bläserweihnacht: Charles Dickens trifft Harry Potter

2017:
18. Blechbläserweihnachtskonzert in der Kirche St. Michael zu Jena
10. Kammermusikalisches Konzert „Blech trifft Orgel“ in der Kirche Winzerla, 11. Kinderbläserweihnacht im Volkshaus
28 Jahre Turmblasen vom Jenaer Rathausturm

Jena. Die Jenaer Bläserweihnacht, organisiert und veranstaltet vom Blasmusikverein Carl Zeiss, dargeboten von der Brass Band BlechKLANG, ist fester Bestandteil des Jenaer Kulturlebens.

Mit dem diesjährigen Konzert in der Stadtkirche entführt die Brass Band BlechKLANG das Jenaer Publikum am 10. Dezember ins viktorianische England des 19. Jahrhunderts. Im Mutterland der Brass Band Kultur geht es auf eine weihnachtliche Entdeckungsreise quer durch die angelsächsische Musikgeschichte. Vom englischen Barock des Henry Purcell bis zur spannungsgeladenen Filmmusik zu Harry Potter ́s „Gefangenem von Askaban“ spannt sich dabei das künstlerische Betätigungsfeld des Jenaer Spitzenklangkörpers. 35 Blechbläser und Schlagwerker bahnen sich mit fulminantem Klang und atemberaubender Technik ihren musikalischen Weg durch das tiefverschneite Vereinigte Königreich. Neben bekannten Reisegefährten wie dem „Little Drummer Boy“, Andrew Lloyd Webber oder Gustav Holst, findet sich natürlich auch neu zu Entdeckendes im äußerst abwechslungsreichen Programm dieser Ausnahmeformation. Traditionelle Weihnachtslieder, spektakuläre Arrangements von Klassikern des Repertoires aber auch ruhige kammermusikalische oder solistische Passagen versprechen einen unvergesslichen Konzertnachmittag in der Jenaer Stadtkirche St. Michael. Ob bei der rasanten Fahrt im Hogwarts – Express oder bei Anleihen an Beethovens Klaviermusik in Edward Elgars „Nimrod“, den Zuhörer erwartet ein vorweihnachtliches Konzerterlebnis der Spitzenklasse.

Veranstaltungshinweis:

Großes Blechbläser-Weihnachtskonzert in der Stadtkirche St. Michael zu Jena
10. Dezember 2017, 14:30 Uhr


Blech trifft Orgel
Kirche Winzerla
8. Dezember – 19:00 Uhr

Zu einem festen Bestandteil der Jenaer Bläserweihnacht hat sich der kammermusikalische Abend unter dem Motto „Blech trifft Orgel“ in der Kirche Winzerla etabliert. Das Besondere dieses Konzertes ist die instrumentale Begegnung der verschiedensten Blechblasinstrumente, wie sie für eine Brass Band typisch sind, mit der Orgel. Meist erklingen Orgel und Trompete in verschiedenen Variationen, bei „Blech trifft Orgel“ musizieren Orgel und Tuba genauso zusammen wie Orgel und Posaune, Orgel und Bariton und weiter Kombinationen.

Die Musiker lassen an Internationalität keine Wünsche offen. Mit der Organistin Miroslawa Cieslak eine der talentiertesten jungen Organistin aus Polen gewonnen. Nach dem Studium des faches Orgel an der Musikhochschule in Katowice und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg absolvierte sie ein Masterstudium am Conservatorium van Amsterdam, bevor sie an der Musikhochschule Weimar zwei Jahre historische Tasteninstrumente absolvierte und sich aktuell im Studiengang Kirchenmusik befindet.

Sie wird an diesem Abend Blechbläser aus Japan, Ungarn, Frankreich, Venezuela, Argentinien, Spanien, Italien und natürlich aus Deutschland begleiten.

Auf dem Programm stehen, dem Wunsch vieler Besucher der letzten Jahre folgend, zahlreiche traditionelle Weihnachtsstücke, die durchaus ihren Ursprung in verschiedenen europäischen Ländern haben wie „O Du fröhliche (Italien), „Fröhliche Weihnacht (Elsas), Schlaf mein Kindlein (Russland) u.a.m., aber auch das Ave Maria Bach/Gounod), sowie Werke von Bach, Marcello, Händel u.a.

KinderBläserWeihnacht 2017
11. Dezember – 9:00 und 10:00 Uhr –
Großer Saal Volkshaus

Dornröschen lernt “Schwimmen”

– Märchenklassiker trifft auf Smetanas Moldau-
Die Kinderbläserweihnacht ist das am meist besuchte Konzert von Kindergartenkindern in Jena. Märchen und klassische Musik bilden eine Symbiose.

Zur 11. Kinderbläserweihnacht am 11. Dezember sind 1194 Kinder aus 35 Kindertagesstätten und drei Grundschulen angemeldet, begleitet von 139 Erzieherinnen und Erziehern. Zum regelrechten Ritual hat sich die „Eintrittskarte“ entwickelt. Jedes Kind erhält ein kleines Beutelchen mit einer „Prinzenrolle“. Mitglieder des Vereins haben alle Hände voll zu tun, diese fast 1.200 Beutel zu packen.

In diesem Jahr steht „Dornröschen“ auf dem Programm, untermalt von Smetanas Moldau.

Die Geburtstagsfeier am Königshof – die böse und die gute Fee – die Spindel – der 100-jährige Schlaf und natürlich der tapfere Prinz und sein Kampf mit der Dornenhecke.
Seit Generationen begeistert das Märchen von Dornröschen große und kleine Zuhörer.

In der 11. Auflage dieser einzigartigen Veranstaltung für Kinder im Kindergartenalter nehmen die Musiker des Blechbläserquintetts B7-Brass das neugierige Publikum mit auf eine musikalische Bootstour auf der “Moldau”. Die bekannte Musik des tschechischen Komponisten Bedrich Smetana ergänzt um bekannte Weihnachts- und Kinderlieder und das anschaulich von Schauspielerin Anne Greta Weber (Berlin/Jena) erzählte und mit vielen Bildern unterlegte Märchen von Dornröschen bilden eine äußerst interessantes und reizvolles Miteinander.

Den zauberhaften Charakter der Veranstaltung verstärkt in diesem Jahr der zusätzliche Einsatz einer Konzert-Harfe. Es musizieren Musiker der Staatskapelle Weimar und der Philharmonischen Orchester Erfurt und Plauen/Zwickau.

Highlights 2017

Mit einem Neujahrskonzert im Kongresszentrum der Toskana Therme in Bad Sulza begann bereits am 1. Januar das musikalische Jahre der Brass Band BlechKLANG.

Von CD-Premiere bis zum afrikanischen Feuertanz

Prägend für die erste Jahreshälfte waren u.a. die professionelle Produktion der CD „KLANGspuren“ mit dem Bremer Klassik-Label „Arcantus“ (das ideale Weihnachtsgeschenk), das gleichnamige Galakonzert im Jenaer Volkshaus, die Ausrichtung des Sächsischen Kinderorchestertreffs, der mit knapp 400 Kindern und Jugendlichen die Jenaer Innenstadt musikalisch bevölkerte und nicht zuletzt das umjubelte Konzert-Highlight „Brass&Fire – African Odyssey“ mit dem „Flammenzirkus Jena“ auf dem vollbesetzten Jenaer Marktplatz im Rahmen des Frühlingsmarktes.

ANZEIGE

Ein Konzertsommer mit internationalen Gästen

Mit seinen Sommer- und Picknickkonzerten war der Jenaer Ausnahme-Klangkörper in diesem Jahr außer zum schon traditionellen Jenaer Picknick Konzert im Drackendorfer Goethe-Park in ganz Thüringen und Sachsen-Anhalt u.a. auf der Veolia-Bühne in Gera, bei der Landesgartenschau in Apolda, dem Kirschfest in Naumburg, Dornburg und im Schlosspark in Altenstein zu Gast. Mit einem Brass Band Workshop unter Leitung des schottischen Tuba Virtuosen und Brass Band Dirigenten der Spitzenklasse James Gourlay und den speziell zum 500. Reformationsjubiläum konzipier- ten Festkonzerten in den Stadtkirchen von Jena und Greiz starteten die Jenaer Brass Band Enthusiasten in die zweite Jahreshälfte. Einen weiteren Höhepunkt stellte zweifelsohne das 2. Jenaer Blechbläser-Seminar und das zugehörige Abschlusskonzert mit Star-Kornettist und Brass Band Legende Prof. Roger Webster dar, dessen überregionale Resonanz sich auch in der internationalen Berichterstattung widerspiegelte.

Eine viktorianische Bläserweihnacht

Die unmittelbar bevorstehende Jenaer Bläserweihnacht, mit dem Solistenensemble der Brass Band BlechKLANG bei „Blech trifft Orgel“ in Winzerla und Frauenprießnitz, den großen Weihnachtskonzerten in Jena und Chemnitz, der Kinderbläserweihnacht mit ca. 1200 Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter und nicht zuletzt dem täglichen Turmblasen vom Jenaer Rathausturm, bilden den krönenden Abschluss eines höchst erfolgreichen und produktiven Jahres.

Das Brass Band Jahr 2018 beginnt übrigens am 01.01.2018 mit dem Neujahrkonzert im Kongresszentrum der Toskana Therme Bad Sulza.

Volle Kraft voraus für Kinder- und Jugendarbeit

Neben den künstlerischen und musikalischen Höhepunkten blieben die unermüdlichen Saalestädter um ihren Vereinsvorsitzenden Dr. Ulrich Richter natürlich auch ihren jugendverbandlichen und musikpädagogischen Ambitionen treu. Die kontinuierliche Arbeit an der Orchesterschule KLANGwelt, von der elementaren Musikpädagogik in mehreren Jenaer Kindertagesstätten bis zur individuellen Spitzenförderung, der konsequente Ausbau und die Erweiterung des an das Vereinsobjekt in Lobeda-West angeschlossenen KLANGgartens als Anlaufpunkt für Kindergärten, aber auch als

Weiterbildungsangebot für interessierte Berufsschulen, etc., die Verfestigung von Schulkooperationen, namentlich der nachhaltigen Etablierung eines Brass Band Profils an der Jenaer Schule „Kulturanum“ aber auch die weitere Positionierung der Jugend Brass Band „KLANGwelt“ unter ihrem Dirigent Patricio Cosentino als eigenständiges Ensemble mit eigenem Repertoire und eigenem Konzertkalender sowie die Installation einer Kinder Brass Band und zwei weiterer Anfängerensemble sprechen eine deutliche Sprache und zeigen deutlich die lohnenden Früchte engagierten Ehrenamts und konsequent qualitätsorientierter Ausbildungsangebote.

Ausblick 2018

Auch für das Jahr 2018 stehen interessante und zukunftsweisende Projekte auf der Agenda des Blasmusikverein Carl Zeiss Jena e.V.

Kompetenz-Zentrum für Blechbläser und Brass Band in Jena

Mit der Erweiterung der Ausbildungs- und Kursangebote und damit verbunden der avisierten Weiterentwicklung der Orchesterschule KLANGwelt zu einem regionalen Kompetenz-Zentrum für Blechbläser und Brass Band, der Neustrukturierung der traditionellen Sommerfreizeit zu einem internationalen Summer Camp für Brass Band und der Etablierung einer eigenständigen Show Brass Band mit Unterhaltungsschwerpunkt unter dem Dach des Vereins wird der qualitativen und quantitativen Entwicklung und den immer weiter steigenden Qualitätsmaßstäben Rechnung getragen. Ebenso zeigt u.a. die Vorbereitung von Schülern der Orchesterschule KLANGwelt zur Teilnahme am Wettbewerb „Jugend musiziert“ und der geplanten Entsendung einer jungen Musikerin zur Europäischen Jugend Brass Band in Utrecht (Niederlande) deutlich die inhaltliche Ausrichtung der Orchesterschulangebote.

Bertelsmann Stiftung unterstützt Einstieg in „Mobile Musikwerkstatt“

Im Rahmen seiner musikpädagogischen Aktivitäten wird die Orchesterschule sich 2018 einem deutschlandweit agierenden Netzwerk zur Förderung der Musikkultur in Kindertagesstätten, Grundschulen anschließen. Es handelt sich um das Nordrhein-Westfalen beheimatete und von der Bertelsmann Stiftung unterstützte Projekt „Mobile Musikwerkstatt“.

Kräftemessen auf nationaler Ebene

Erstmalig nimmt der Blasmusikverein im Jahr 2018 mit gleich zwei Formationen an der Deutschen Brass Band Meisterschaft in Bad Kissingen im Mai teil. Neben der Brass Band BlechKLANG stellt sich auch die Jugend Brass Band KLANGwelt der internationalen Jury und kämpft um den Titel „Deutscher Meister“ in ihrer Kategorie.

Konzerte und Workshops

Das Galakonzert „Latinoamerica – Tierra Querida!“ am 27.05.2018 steht ganz im Zeichen der südamerikanischen Kultur. Unter dem Motto „Musik von Feuerland bis Mexiko“ halten Temperament und Lebensfreude Einzug ins Jenaer Volkshaus. Ur- und Erstaufführungen versprechen dabei ein Feuerwerk an original südamerikanischer Musik.

Neben dem auch in 2018 geplanten Zyklus an Sommer- und Picknick-Konzerten und der Weiterführung der neu etablierten Kirchenkonzerte in überregionalem Maßstab, verspricht vor allem auch das 3. Jenaer Blechbläser-Seminar für Althorn und Tuba und somit erstmalig für zwei Instrumente konzipiert wieder ein besonderer Höhepunkt zu werden.

Dirigent und künstlerischer Leiter Alexander Richter leistet zusätzlich in seiner Funktion als Vizepräsident des Deutschen Brass Band Verbandes aktiv Pionierarbeit bei der Verstetigung und Weiterentwicklung der Strukturen der gesamtdeutschen Brass Band Szene. Außerdem wird er, ge- meinsam mit seinem Dirigentenkollegen Patricio Cosentino, bei einem im August 2018 an der Landesakademie Kloster Michaelstein stattfindenden Meisterkurs seine Begeisterung für die Musikform Brass Band an interessierte Musikerinnen und Musiker aus ganz Sachsen-Anhalt weitergeben.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here