ANZEIGE

Kooperation mit der Deutschen Teddy-Stiftung

Erfurt. Heute übergaben Dr. Dieter Kindermann, Beiratsmitglied der Deutschen Teddy-Stiftung und Erich Braams, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung 1.800 Teddybären an unseren Polizeipräsidenten Uwe Brunnengräber.

Große Knopfaugen und ein kuscheliger Körper aus weichem, braunen Plüsch. Dazu eine beigefarbene Schleife, fertig ist der Tröstebär für Kinder in Zeiten, in denen die Welt um sie herum scheinbar aus den Fugen gerät.

Wenn Kinder unfreiwillig in polizeilichen Maßnahmen involviert sind, stehen wir als Polizisten immer wieder vor der großen Herausforderung in kurzer Zeit Vertrauen herzustellen und Trost zu spenden. Erste Hilfe bedeutet für uns auch, in Notlagen psychosoziale Hilfe zu leisten. Da sein, Halt geben, ein guter Freund in einer schlimmen Zeit sein. Diese Situationen sind es, in denen von unseren Kollegen spontan besonderes Fingerspitzengefühl abverlangt wird.

ANZEIGE

Die Teddybären können uns dabei behilflich sein, denn sie können der Eisbrecher sein, der die Kinder von traumatisierenden Erlebnissen ablenkt und zugänglich macht.

Seit der Gründung der gemeinnützigen Stiftung im Jahr 1998 wurden bundesweit bereits 260.500 Tedybären über Rettungsdienste, Feuerwehren, die Polizei und kommunale Einrichtungen verteilt.

“Auf Streife” heißt für uns jetzt nicht mehr nur zu zweit unterwegs zu sein. Sicher verstaut begleiten uns ab heute die Teddybären im täglichen Dienst, immer bereit, um Kindern Trost zu spenden.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here