ANZEIGEN

Weimar. Ein spannender Abend erwartet uns, der sich noch einmal dem Thema Luther zuwendet und geschickt die Brücke schlägt zwischen Reformation, Klassenkampf und die Übertragung in den Jazz.

„Hier stehe ich und kann nicht anders!“ Martin Luther, Martin Luther King und die Musik – Michael Haspel / Peter Reif-Spirek (Hrsg.):

Das Buch spannt einen Bogen vom gesellschaftlich-emanzipatorischen Potenzial der Reformation über die revolutionäre Wirkung der Musik Johann Sebastian Bachs bis hin zur schwarzen Protestbewegung, die Jazz als bedeutenden Teil ihrer politischen Gegenbewegung begriff.

Diese Buchvorstellung und das Konzert präsentieren ihnen die Landeszentrale für politische Bildung und die Jazzmeile Thüringen.

Im Anschluss an die Buchpräsentation findet ein Konzert des Ekkehard Wölk-Trios mit seinem Programm „Luther in Jazz“ statt. Rund 45 Lieder hat Martin Luther geschrieben. Im Reformationsjahr hat sich der Pianist Ekkekard Wölk mit diesen Stücken beschäftigt und Jazz-Varianten daraus gemacht. Jetzt bringt er die Stücke auf die Bühne.

Wölk-Trio

Ekkehard Wölk – p / Jörn Henrich – b / Andrea Marcelli – dr

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Jazzmeile Thüringen und dem mon ami Weimar

Buchvorstellung: „Hier stehe ich und kann nicht anders!“ mit anschließendem Konzert des Wölk-Trio „Luther in Jazz“
Mo, 27. November, 19:00 Uhr

ANZEIGEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere