Old- und Youngtimerbesitzer können sich ab sofort anmelden

Zwickau gehört zu den wenigen Städten, in denen seit mehr als 113 Jahren Fahrzeuge und Fahrzeugteile entwickelt und hergestellt werden. Aus diesem Grund findet im Rahmen des Jubiläums „900 Jahre Zwickau“ der Zwickauer Automobiltag statt. Am Sonntag, dem 26. August 2018 verwandelt sich die historische Altstadt in ein Fahrzeugmuseum unter freiem Himmel. Old- und Youngtimerbesitzer sind herzlich eingeladen, an diesem Event teilzunehmen. Anmeldungen sind ab sofort kostenfrei möglich.

Das Fundament für die lange Tradition des Fahrzeugbaus legte August Horch, der sich 1904 in der heute viertgrößten Stadt Sachsens ansiedelte. Waren es zunächst die Marken Horch, Audi, DKW und Auto Union, die den guten Ruf des Zwickauer Automobilbaus begründeten, wurde nach dem Krieg insbesondere der inzwischen legendäre Trabant gefertigt. Heute führen die Volkswagen Sachsen GmbH, zahlreiche Zulieferfirmen und die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) diese reichhaltige Tradition fort. Das August Horch Museum präsentiert auf eindrucksvolle Weise diese mehr als 100 Jahre dauernde Geschichte.

Dieser eindrucksvollen Historie wird im Festjahr besonders mit dem Automobiltag am 26. August 2018 Rechnung getragen. Auf dem Hauptmarkt sollen ausgewählte Beispiele der Zwickauer Fahrzeuggeschichte präsentiert werden. Während der Domhof für die Vorkriegszeit reserviert ist, geht es – vorbei an Trabants – bis zum Kornmarkt, wo VW und die Hochschule sich ganz den Entwicklungen und Produkten in Gegenwart und Zukunft widmen wollen. Aber auch Nutz- und Sonderfahrzeuge, Vertreter der Tuning und Motosportszene und manch weitere Rarität sollen zwischen 10 und 18 Uhr in der Innenstadt zu finden sein. Gastronomische und kleine kulturelle Angebote runden die Veranstaltung ab, die von der Stadt Zwickau gemeinsam mit dem August Horch Museum, dem Motorsportclub Zwickau e.V., der Volkswagen Sachsen GmbH und der WHZ vorbereitet wird.

Besitzer von Old- und Youngtimern haben die Möglichkeit, mit ihren Raritäten auf zwei, vier und mehr Rädern teilzunehmen, um sich und ihr Fahrzeug einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, um sich mit anderen Automobilisten auszutauschen und um bei einem einmaligen Event dabei zu sein. Zugelassen sind Pkw, Lkw und Motorräder der Baujahre bis 1988 sowie Fahrzeuge aus sächsischer Produktion bis Baujahr 1998. Ein Nenngeld wird nicht erhoben. Die Ausschreibung sowie die Anmeldung, welche online und postalisch möglich ist, sind unter www.900jahre-zwickau.de zu finden.