ANZEIGE

Thüringer Tourismus im September 2017

Erfurt. In den Thüringer Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Gästebetten (einschließlich der Campingplätze) stieg die Zahl der Gästeankünfte im September 2017 um 3,8 Prozent auf 397 Tausend. Auch die Anzahl der Übernachtungen lag nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Mit rund 955.000 Übernachtungen stiegen diese gegenüber September 2016 um 3,0 Prozent an. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer pro Gast blieb im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 2,4 Tagen konstant. Besonders positiv entwickelte sich das Gäste- und Übernachtungsaufkommen bei den ausländischen Besuchern. Hier wurden im September dieses Jahres 19,1 Prozent mehr Gäste und 15,5 Prozent mehr Übernachtungen gemeldet als vor einem Jahr.

In Deutschland stieg die Anzahl der Ankünfte nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes im September 2017 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 3,2 Prozent auf 18,1 Millionen und die Zahl der Übernachtungen um 2,2 Prozent auf 45,8 Millionen. Hier lag die durchschnittliche Aufenthaltsdauer mit 2,5 Tagen pro Gast leicht über dem Thüringenwert.

Von Januar bis September 2017 empfingen die Thüringer Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Gästebetten (einschließlich der Campingplätze) fast 3,0 Millionen Gäste (+4,1 Prozent), die 7,7 Millionen Übernachtungen (+2,2 Prozent) buchten. Dabei kamen fast 230.000 Gäste (+12,9 Prozent) aus dem Ausland, die 504 Tausend Übernachtungen (+10,2 Prozent) buchten.

ANZEIGE

Acht der zehn Tourismusregionen verbuchten bis Ende September 2017 ein höheres Gäste- und Ausführliche Ergebnisse zu diesem Thema enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Gäste und Übernachtungen in Thüringen – September 2017“.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here