Foto: Maik Schuck
ANZEIGEN

Am 4. Dezember im „Projekt Eins“ in der Schützengasse

Weimar. Verschiedene Ensembles des Instituts für Jazz und Neue Musik der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar präsentieren bei ihrer diesjährigen Jazznacht die Ergebnisse ihrer Semesterprobenarbeit. Das Konzertprogramm am Montag, 4. Dezember um 20:30 Uhr im „Projekt Eins“ in der Schützengasse 2 in Weimar ist stilistisch breit gefächert und zeigt auch Eigenkompositionen der Studierenden. Dabei entstehen Klanglandschaften aus komplexen kompositorischen Strukturen sowie Improvisationen, die sich u.a. durch rhythmische Brillanz, eine hohe Sensibilität, Klangbewusstsein und eine stilistisch nahezu grenzenlose Flexibilität auszeichnen.

Die Jazznacht im Rahmen der Jazzmeile Thüringen wird von insgesamt fünf verschiedenen Combos gestaltet. Eine davon ist die „Ji Seon Moon Band“, die nach der Leadsängerin benannt ist. Die Südkoreanerin Ji Seon Moon ist Studentin des Fachs „Improvisierter Gesang“ in der Klasse von Prof. Jeff Cascaro und Prof. Michael Schiefel. Sie steht im „Projekt Eins“ persönlich am Mikro und singt ihre Titel „One Day“, „Fertile Rains“ (Fruchtbarer Regen) und „Still Time Allows You“. In ihrer Band spielen Sammy Lukas am Piano, Hyun-Kyung Kim am Bass und Jakob Kufert an den Drums. Künstlerisch vorbereitet vom Professor für Elektrische Gitarre, Frank Möbus, wird außerdem die Projektband „Marc Johnson: Bass Desires“ mit sechs Gitarristen, Bass und Percussion auftreten.

Ein Vokalensemble mit Jazzgesangs-Studierenden singt „Babooshka“ von Kate Bush und „Till I die“ von Brian Wilson. Und die Saxophonistin Friederike Bartel greift im „Martial Solal Projekt“ zu ihrem Instrument, um unter anderem die Solal-Werke „Round About Twelve“ und „Anathème“ aufzuführen, wiederum begleitet von einer Combo mit Sammy Lukas am Piano, Hyun-Kyung Kim am Bass und Martin Surga an den Drums. Abgerundet wird die Jazznacht schließlich vom „Gretchen Parlato Projekt“ unter der Leitung von Florian Kästner. Hier singt Marietheres Schneider, es spielen Eric Kaufmann (piano), Thomas Tito (bass) und Omry Eshel (drums).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere