ANZEIGEN

Weimar. Einbrecher hatten in der Nacht zu Dienstag in der Steubenstraße keinen Erfolg. Mit einem Brecheisen versuchten sie die Hintertür eines Bürogebäudes aufzubrechen. Das gelang aber nicht. Der Sachschaden beträgt jedoch 500 Euro.

Ein Mann im Alter von 25 bis 28 Jahren mit dunkler Bekleidung wurde gestern beim Aufbruch eines Getränkeautomaten Am Hospitalgraben in Weimar ertappt. Ein Zeuge sprach den Täter auf sein Tun an, der daraufhin davon rannte. Gegen 19:30 Uhr hatte sich der Täter Zugang zum Aufenthaltsraum im Gebäude der AWO verschafft, übrig blieb Sachschaden von etwa 300 Euro.

Ein Bewohner der Alfred-Ahner-Straße in Weimar wurde gestern Opfer eines Wohnungseinbruches. Irgendwann am Vormittag hebelte ein Unbekannter die Terrassentür und ein Kellerfenster zum Haus auf und durchsuchte alles. Bisher fehlt nur eine geringe Menge Bargeld. Der Sachschaden liegt über 1000 Euro. Ähnlich ging es einem Hauseigentümer in der Schulze-Delitzsch-Straße am vergangenen Wochenende. Hier hinterließ ein Einbrecher 300 Euro Sachschaden, als er versuchte die Wohnungstür aufzuhebeln. Er gelangte nicht ins Haus und türmte unerkannt.

Gut aufgepasst haben Mitarbeiter des Wachschutzes auf dem Weihnachtsmarkt. Ein 36-jähriger Weimarer schnappte sich heute Morgen gegen 2 Uhr mehrere Holzscheite am Stand der Feuerzangenbowle und wollte damit verschwinden. Er wurde vom Wachdienst angesprochen und zurecht festgehalten. Eine Durchsuchung des Mannes brachte noch drei Glühbirnen zutage, die er an einem anderen Stand abgebaut hatte.

Vor dem Gesetz gelten sie schon als Jugendliche. Drei 14-jährige Jungs wurden gestern Nachmittag auf dem Goetheplatz einer Personenkontrolle unterzogen. Alle hatten Marihuana einstecken. Die Menge lag jeweils unter einem Gramm. Nach der Feststellung ihrer Identität erfolgte die Übergabe an die Eltern. Inwieweit hier noch das Ausbleiben des Nikolauses als Sanktion zieht, ist fraglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere