Jena. Am Samstag kam es gegen 4:15 Uhr zu einer Schlägerei vor einem Restaurant in der Johannisstraße. Zwei junge Männer im Alter von 22 und 24 Jahren wurden hier von einer größeren Personengruppe angesprochen. Plötzlich wurde einer der beiden Männer von einer Person aus der Gruppe attackiert, so dass er zu Boden ging. Hier folgten dann Tritte gegen den Kopf des Mannes. Als sein Begleiter ihm zur Hilfe eilen wollte, wurde dieser durch einen weiteren Täter zurückgehalten. Noch vor Eintreffen der Polizei konnte sich die Tätergruppe in Richtung Markt entfernen. Bei dem Täter handelt es sich um einen jungen Mann mit auffällig blonden Haaren und einer blauen Jacke. Zeugen gaben an, dass der Täter durch seine Begleiter mit dem Namen “Niklas” angesprochen wurde.

Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht ereignete sich in der Johannisstraße im Bereich der dortigen Treppenanlage auf Höhe des Einkaufszentrums eine weitere Körperverletzung. Drei Männer und eine Frau zerrten hier an einem abgestellten Fahrrad herum. Daraufhin wurden die Personen durch drei Passanten angesprochen und aufgefordert dies zu unterlassen. Einer der Männer ließ plötzlich von dem Fahrrad ab und ging auf die Passanten los.

Der Täter schlug einen 42-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser ein Hämatom an der rechten Gesichtshälfte erlitt. Anschließend wurde ein weiterer Mann durch den Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der 41-Jährige ging durch den Schlag zu Boden und trug eine Schürfwunde über dem linken Auge und eine Platzwunde am Hinterkopf davon.

Zur Beschreibung des Täters ist bekannt, dass er ca. 25 Jahre alt und schlank ist. Er trug eine blaue Jacke und eine orangefarbene Mütze. Auffällig war, dass er einen Vollbart hatte.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Jena unter 03641 810 entgegen.

Am Samstagmorgen kam es gegen 0:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Einfahrt zum Musäusring in Jena. Ein mit drei Personen besetzter Opel Astra fuhr gegen einen geparkten Pkw und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Ein Anwohner wurde durch den Aufprall aufmerksam und informierte die Polizei.

Glücklicherweise für die Polizei hatte der Unfallverursacher sein Kennzeichen am Unfallort verloren, so dass die Beamten diesen schnell ausfindig machen konnten. In der Wohnung des Fahrzeughalters wurden schließlich drei Personen festgestellt, welche alle aussagten, dass sie das Auto gefahren haben. Da bei allen Personen Hinweise auf Alkoholkonsum festgestellt wurden, musste jeder eine Blutprobe abgeben. An dem beschädigten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro.
Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Jena unter 03641/810 entgegen.

Trunkenheit im Straßenverkehr

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag wurde in der Ziegenhainer Straße in Jena ein roter Audi gemeldet, welcher so parkt, dass der fließende Verkehr behindert wird. Als sich die Beamten zu Einsatzort begaben teilte ein Fahrer eines Abschleppdienstes mit, dass er gerade in der Ziegenhainer Straße einem roten Audi Starthilfe gibt. Der Fahrzeugnutzer soll beim Versuch loszufahren das Auto abgewürgt haben und offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehen.

Durch die Beamten wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 3,75 Promille ergab. Im Klinikum Jena wurde anschließend eine Blutprobe entnommen und es wurde festgestellt, dass der Mann so stark alkoholisiert war, dass er zur Ausnüchterung stationär aufgenommen wurde. Die Beamten stellten den Führerschein und den Fahrzeugschlüssel des 37-Jährigen sicher und es wurde eine Strafanzeige gefertigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here