Von MalteF - (Originaltext: privat)(16. Februar 2009 (original upload date))Original uploader was MalteF at de.wikipedia, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13132458

Dresden. Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland hat gestern dem Kabinett den Beteiligungsbericht 2016 vorgelegt. „Die aktuelle Auflage des Beteiligungsberichts ermöglicht einen Überblick über die Entwicklung der Beteiligungsunternehmen des Freistaates Sachsen und ist damit eine wichtige und kompakte Informationsgrundlage für die interessierte Öffentlichkeit“, erklärte Finanzminister Unland.

Mit dem Stand zum 31. Dezember 2015 dokumentiert der Beteiligungsbericht die Anteilsverhältnisse des Freistaates Sachsen an Unternehmen des privaten und öffentlichen Rechts und informiert über die Entwicklung relevanter Kennziffern in den Jahren 2013 bis 2015. Außerdem vermittelt er einen Einblick in die Besetzung der Unternehmensorgane.

Zum Berichtsstichtag am 31. Dezember 2015 war der Freistaat wie im Vorjahr an 32 Unternehmen unmittelbar beteiligt.

Das Engagement des Freistaates Sachsen im Beteiligungsbereich ist ein Instrument der Wirtschafts-, Struktur-, Standort- und Arbeitsmarktpolitik des Freistaates. Die Beteiligungen des Freistaates Sachsen zielen darauf ab, öffentliche Interessen in zentralen Bereichen der öffentlichen Infrastruktur, Wirtschafts-, Umwelt-, Wissenschafts- und Technologie-, Kultur-, Bildungs- und Medienpolitik bis hin zum Bereich der öffentlich-rechtlichen Kreditinstitute und ordnungspolitischen Maßnahmen zu sichern.

Allein an den 32 Unternehmen mit unmittelbarer Landesbeteiligung vertritt der Freistaat zum 31. Dezember 2015 ein Nennkapital von 599 Millionen Euro. Zum selben Zeitpunkt waren in Beteiligungen mit Sitz in Sachsen mehr als 5.200 Beschäftigte tätig.

Der 270 Seiten umfassende Beteiligungsbericht kann auf den Internetseiten des Zentralen Broschürenversandes unter https://publikationen.sachsen.de/ heruntergeladen werden.

::: Link :::

Beteiligungsbericht | publikationen.sachsen.de