Die regennasse Straße wurde am Dienstagabend einem Land Rover-Fahrer zum Verhängnis. Der 19-Jährige befuhr die Straße Pennickental aus Richtung Waldgebiet stadteinwärts. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Straße ab. Durch Gegenlenken fuhr er wieder auf die Straße, geriet aber nach rechts von der Fahrbahn ab. Da auf dieser Seite der Straße ein ansteigender Hang ist, kippte das Auto, überschlug sich seitlich und blieb in der Mitte der Straße auf dem Dach liegen. Der Unfallverursacher sowie sein ebenfalls 19-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand mit 10.000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden, es musste abgeschleppt werden.

Eine VW-Fahrerin war Zeugin des Unfalles. Als sie nach dem Bekanntgabe ihrer Personalien bei den aufnehmenden Polizisten den Unfallort verlassen wollte, unterschätzte sie beim Wenden den Abstand zum Straßenrand und touchiert einen Stein. Dabei entstand auch an ihrem Fahrzeug 200 Euro Sachschaden.