Weimar. Die PI Weimar musste in der Silvesternacht insgesamt 12 Anzeigen aufnehmen. Davon 6 Anzeigen wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung oder durch sonstigen Einsatz von Feuerwerkskörpern.

In der Friedensstraße in Blankenhain wurde um 20:30 Uhr ein Zigarettenautomat durch einen oder mehrere Böller zerstört. Zeugen beobachteten drei Männer, die sich kurz nach der Explosion vom Tatort entfernten. Die Zigaretten und das Geld verblieben vor Ort und wurden von der Polizei sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

In der Bonhoefferstraße in Weimar und in der Bruno-Apitz-Straße in Weimar/Schöndorf gerieten noch vor Mitternacht jeweils Müllcontainer in Brand. Offenbar hatten unbekannte Täter Feuerwerkskörper in die Müllcontainer geworfen. Um 1:00 Uhr brannten drei Mülltonnen in der Marcel-Paul-Straße in Weimar. Auch hier wird von eingeworfenen Feuerwerkskörpern als Ursache ausgegangen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzt 1.500 Euro.

Gegen 3:15 Uhr kam es auf dem Goetheplatz in Weimar zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Ein 25-jähriger Geschädigter wurde dabei durch einen unbekannten Täter mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und vor den Oberkörper gestoßen. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere