Jena. Für die Feuerwehr Jena war es insgesamt eine ruhige Nacht. In den 24 Stunden ab 8 Uhr am 31. Dezember 2017 gab es 58 Rettungsdiensteinsätze, 15 Brände und vier Hilfeleistungen.

Nur kleinere Brände und Hilfeleistungen

Bei den Bränden handelte es sich um Kleinbrände bei denen Müll- bzw. Kleidercontainer, Hecken und Gebüsche, sowie Unrat brannten.

Am späten Nachmittag stürzte eine Person in einem Wald oberhalb des Otto-Schott-Platzes und verletzte sich. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst beim schonenden Transport aus dem Wald zum Rettungswagen.

Am Herrenberge kam es gegen 20:45 Uhr zu einem Balkonbrand im 1. Obergeschoss eines mehrstöckigen Gebäudes. Dieser konnte von einem Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden.

Auch freiwillige Feuerwehren im Einsatz

Die Berufsfeuerwehr Jena wurde in dieser Zeit von den Freiwilligen Feuerwehren Göschwitz, Lichtenhain, Lobeda und Isserstedt unterstützt.

Die Feuerwehr Jena wünscht allen einen erfolgreichen Start in das neue Jahr!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here