ANZEIGE

Jena. Anlässlich des Epiphaniasfestes am Samstag, den 6. Januar 2018 laden die Musiker der Akademischen Orchestervereinigung und des Universitäts- und Studentenchores der Friedrich-Schiller-Universität Jena an diesem Tag zur Aufführung von 3 Kantaten von Johann Sebastian Bach in die Stadtkirche St. Michael zu Jena.

In Ergänzung zum aktuell häufig zu erlebendem Weihnachtsoratorium hat sich Universitätsmusikdirektor Sebastian Krahnert bewusst für eine Zusammenstellung unbekannterer, musikalisch jedoch hochinteressanter Kantaten aus dem umfangreichen Werk des ehemaligen Thomaskantors entschieden.

Die Kantate „Gloria in excelsis Deo“ (BWV 191)findet sich beispielsweise später leicht abgewandelt in Bachs weltberühmter h-Moll Messe wieder. Mit den Kantaten „Jesu, nun sei gepreiset“ (BWV 41) und „Sie werden aus Saba alle kommen“ (BWV 65) komponierte Bach festliche Musik zum Neujahrstag und zum Epiphaniasfest. Hervorragende Solisten bereichern mit ihren Stimmen diese Aufführung – Marietta Zumbült (Sopran), Friederike Beykirch (Sopran), Annekathrin Laabs (Alt), Sebastian Reim (Tenor) und Tobias Berndt (Bass).

ANZEIGE

Der Beginn des Konzertes ist 20 Uhr.

Karten für das große Konzert erhalten Sie in der Touristinformation, im Kirchenladen und an der Abendkasse. Vorverkauf 14 Euro/erm. 12 Euro, Abendkasse: 16 Euro/erm. 14 Euro.

Bereits 15 Uhr ermöglicht Sebastian Krahnert in einem Familienkonzert Einblicke in Bachs Werke unter dem Titel „Von weitgereisten Himmelsforschern und merkwürdigen Weihnachtsgeschenken“.
Der Eintritt für das Familienkonzert ist frei.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here