Lösung beim Parkplatzgebührenproblem für Hebammen in Sicht

Erfurt. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Erfurter Stadtrat, Karola Stange, freut sich, dass der geplante Start der Begegnungszone und der erweiterten Parkgebührenzone am 15. Januar verschoben ist.

Karola Stange sagt dazu: „Ich begrüße, dass die Stadtverwaltung auf mein häufiges nachfragen hin die Begegnungszone noch nicht zum 15. Januar in Kraft setzt und nochmal intensiv nachprüfen wird, welche Gruppen eine Befreiung bekommen können. Es zeigt sich, dass mein und das Drängen des Landesverbandes der Hebammen Wirkung zeigt.“

Frau Stange führt weiter aus: „Ich könnte mir ein Lösung wir in Bonn vorstellen, wo es Parkerleichterungen für Ärzte, Hebammen und Pflegedienste gibt, die drei Jahre Gültigkeit haben. Diese gelten im eingeschränkten Halteverbot, an Parkuhren oder auf Bewohnerparkplätzen.“

Karola Stange und die LINKE Fraktion haben seit Wochen und Monaten über dies Problematik geredet Frau Stange abschließend: „Die Antwort der Stadtverwaltung über eine mögliche Parkgebührenbefreiung für Hebammen und Pflegedienste in der Begegnungszone war bisher immer die einer rigorosen Ablehnung. Daher freut mich das Umdenken in der Stadtverwaltung umso mehr.“