Foto: Feuerwehr Jena via Facebook
ANZEIGEN

Jena. Um 19:23 Uhr wurde die Feuerwehr Jena zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in den Eichendorffweg in den Stadtteil Jena-Süd alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde die Meldung konkretisiert: „Flammen am Fenster sichtbar“. Daraufhin erhöhte die Leitstelle die Einsatzstufe und alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Jena-Mitte nach.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich der Feuerschein. Umgehend wurde der Angriffstrupp der Nordwache zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in die Wohnung ins 1. Obergeschoss geschickt. Ein Rauchvorhang und Überdruckbelüftung des Treppenraumes verhinderten eine Rauchausbreitung des Rettungsweges. In der Wohnung konnte glücklicherweise keine Person gefunden werden. Auf dem eingeschalteten Herd brannte ein Topf mit Fett unter starker Rauchentwicklung und mit offener Flamme. Der Brand wurde gerade noch rechtzeitig gelöscht, bevor das Inventar Feuer fing. Dennoch wurde nahezu die komplette Wohnung verrußt. Das Feuer war 13 Minuten nach der Alarmierung aus.

Angrenzende Wohnungen wurden schließlich mit Messgeräten auf Kohlenmonoxid kontrolliert und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.
Der Einsatz dauerte ca. eine Stunde. Während des Einsatzes war die Hermann-Löns-Straße voll gesperrt.

ANZEIGEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere