Berlin. Im Jahr 2015 sind in Deutschland rund 18,2 Millionen Tonnen Verpackungsmüll angefallen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/344) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/264) hervor. Von der Gesamtmasse entfielen demnach 2015 46,6 Prozent auf den privaten Endverbrauch. Im Vergleich zum Jahr 2011 hat laut Antwort die Masse des Verpackungsmülls um rund 1,7 Millionen Tonnen zugenommen.

Im EU-Vergleich liegt Deutschland laut Bundesregierung an der Spitze des Pro-Kopf-Abfallaufkommens. Hierbei werde allerdings nicht zwischen privatem und gewerblichem Verbrauch unterschieden. Wenn das Aufkommen des Verpackungsmülls in Relation zur Wirtschaftsleistung gestellt wird, liegt Deutschland laut Antwort mit rund sechs Millionen Tonnen Abfall pro eine Million Euro Wirtschaftsleitung im europäischen Mittelfeld.

1900344

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here