Jena. Die Volkshochschule Jena lädt am 15. Januar 2018 um 18:00 Uhr im VHS Gebäude Grietgasse 17a dazu ein, auf das erste Amtsjahr Donald Trumps als US-Präsident zurückzublicken und Bilanz zu ziehen. Schon während seiner Kandidatur spaltete er die Meinungen der Bevölkerung. Etwa ein Jahr nach Amtsantritt stellt sich die Menschheit viele Fragen bezüglich der weltweiten Folgen von Trumps Präsidentschaft. Dr. Matthias Enders – wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena – versucht, in seinem Vortrag einige Antworte zu finden.

Welche Auswirkungen hat Trumps Politik beispielsweise auf die Bündnispolitik zu Europa, das Freihandelsabkommen TTIP und die globalen Handelsbeziehungen allgemein? Was bedeutet dies für die USA selbst für Wirtschaft, Bildung, Kultur und Umweltschutz? Wie gestalten sich heute die Beziehungen zu Russland?

Alles in allem erfahren Sie im Vortrag interessante Details zur bisherigen Umsetzung der herausfordernden Wahlversprechen und bekommen eine wissenschaftliche Einschätzung, ob es Amerikas Präsident schafft, seinem Hauptslogan „Make US Great Again“ gerecht zu werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.vhs-jena.de.