Kompetenz-Zentrum für Brass Band setzt erstes Ausrufezeichen

Jena. Mit der erfolgreichen Nominierung der jungen Kornettistin und Flügelhornistin Isabel Voigt (20) zur Teilnahme an der Europäischen Jugend Brass Band (EYBB) unterstreicht das gerade erst mit Unterstützung durch die Innovationsförderung der Stadt Jena aus der Taufe gehobene „Kompetenz-Zentrum für Brass Band“ sein qualitativen Anspruch. Nach einer deutschlandweit ausgeschriebenen Bewerbungsphase wurde die Studentin der Biochemie von der nationalen Musikkommission ausgewählt und wird sich zusammen mit jungen Brass – Musikern aus allen Teilen Europas im niederländischen Utrecht unter Leitung des belgischen Dirigenten Ivan Meylemans auf höchstem Niveau mit der Spezifik des Zusammenspiels in einer Brass Band beschäftigen.


Die europäische Auswahlformation, teilnahmeberechtigt sind Musiker zwischen 18 und 22 Jahren, wird nach einer einwöchigen Arbeitsphase das erarbeitete Programm bei der zeitgleich stattfindenden Brass Band Europameisterschaft im Rahmen eines Galakonzertes präsentieren.

Insgesamt wurden aus Deutschland für die europäische Formation zwei junge Musikerinnen ausgewählt. Die zweite Vertreterin hat ihren Stammplatz in der Brass Band 3BA (Bayern).

In Jena ist die Solokornettistin der Brass Band BlechKLANG dann zum nächsten Mal am 27. Mai 2018 beim diesjährigen Gala-Konzert „Latinoamerica – Tierra Querida! – Musik von Feuerland bis Mexiko“ im Jenaer Volkshaus zu erleben.


Foto:
Isabel Voigt erlernte ihr Instrument bei Alexander Richter, Dirigent der Brass Band
BlechKLANG und künstlerischer Leiter. Foto: RR.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here