Jena. Er hatte in den letzten Wochen und Monaten zusammen mit anderen jungen Migranten in der Jenaer Innenstadt für massive Probleme gesorgt. So ist er derjenige, der nach einem Ladendiebstahl auf einem Video vom 24. Januar in der Goethegalerie einen Polizisten angriff. Das Video wurde in den sozialen Medien hundertausendfach geteilt. Auch der Kopfstoß gegen einen 25-jährigen Mann bei Mc Donalds am 12. Februar, dem dabei die Nase gebrochen wurde, geht auf sein Konto, außerdem eine Vielzahl andere Körperverletzungen. Auch bei einem Landfriedensbruch war er beteiligt. Hierbei hatte die Gruppe am 16. Dezember in einer Bäckerfiliale am Sonnenhof andere Personen überfallen und eine Schlägerei angezettelt.

Der Richter am Amtsgericht erließ heute gegen ihn einen Haftbefehl. Der junge Mann wird in eine geschlossene sozial-therapeutische Einrichtung nach Bayern überstellt.

Im Rahmen der Ermittlungen gegen einzelne Mitglieder der Gruppe, die in der Jugendstation geführt werden, hat die Polizei derzeit Personal aufgestockt und zwei weitere Beamte eingesetzt, um die Vielzahl der durch die Jugendlichen begangenen Straftaten zügig abzuarbeiten und die Beschuldigten – gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft – einer Verurteilung zuzuführen.