Weimar/Jena/Erfurt/Gera. Nicht nur Weimar, die ganz Region ist reich an Zeugnissen aus der Bauhauszeit: Das gerade erschienene Bauhaus-Magazin, das die weimar GmbH federführend mit der Thüringer Staatskanzlei, der Impulsregion und den Thüringer Kulturpartnern aufgelegt hat, gibt einen umfassenden Überblick. Die Weimarer Zeit des Bauhauses hat ihre Wurzeln in der Kulturstadt, aber auch viele andere Thüringer Städte weisen Zeugnisse aus dieser Zeit auf. Beschrieben werden diese bekannten und weniger bekannten Bauhaus-Orte ebenso wie Menschen, die sich heute mit der Avantgarde auseinanderzusetzen oder sich anschicken, die Ideen von vor 100 Jahren ins Heute zu übertragen. „Dieses Magazin ist wie ein erster Reiseführer, nach dem sich die Thüringer Bauhaus-Welt erkunden lässt“, wirbt Ulrike Köppel, Geschäftsführerin der weimar GmbH, dafür, sich schon im Jahr vor dem Jubiläum der inspirierenden wie polarisierenden Bewegung zu widmen.

Entstanden ist ein Überblick über Thüringen als Land der Moderne, das neugierig macht auf die Höhepunkte und Ausstellungen in diesem und im nächsten Jahr. Gedruckt wurde das Magazin zunächst in einer Auflage von 15.000 Stück, die in den Tourist-Informationen der beteiligten Städte zu haben sind und in der nächsten Woche auf der ITB in Berlin das Interesse der Reiseveranstalter wecken sollen. Noch im Frühjahr wird das Heft in sechsstelliger Auflage produziert, um es überregionalen Zeitungen beizulegen. Auch eine englische Version wird erscheinen.

Online kann das Heft hier bestellt werden: https://buchen.thueringen-tourismus.de/Weimar/prospekt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here