ANZEIGEN

Jena. In der Zeit von Freitagmorgen bis Freitagnachmittag ereignete sich in der Leipziger Straße eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei war ein Pkw Peugeot in einer Parktasche am rechten Fahrbahnrand längs zur Straße geparkt. Das unbekannte Verursacherfahrzeug befuhr die Leipziger Straße in unbekannte Richtung und touchierte dabei den linken Außenspiegel des Pkw Peugeot. Anschließend entfernte sich der Verursacher pflichtwidrig. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Jena entgegen.

Vandalismus an fünf Bushaltestellen und einem Bagger

In der Nacht vom Freitag zum Samstag wurden in Jena insgesamt vier Bushaltestellen beschädigt. Die Mitteilung erfolgte durch den Nahverkehr Jena. Es wurde mitgeteilt, dass die Bushaltestellen in der Prüssingstraße und Bahnhof Göschwitz, sowie die Haltestellen Sparkassenarena und Freizeitbad erheblich beschädigt wurden, in dem der Täter jeweils die Glasscheiben mit Steinen zerstörte. Der Täter konnte zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme nicht mehr festgestellt werden.

Am Samstagmorgen, gegen 7:30 Uhr, wurde auf dem Firmengelände des VW-Autohauses im Damaschkeweg in Jena ein Bagger festgestellt, bei welchem die Glasscheiben der Fahrerkabine eingeschlagen wurden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Aufgrund der Nähe zur beschädigten Bushaltestelle an der Sparkassenarena wird von einem Zusammenhang beider Taten ausgegangen.

Weiterhin wurde die Bushaltestelle Jenertal in der Stadtrodaer Straße am Samstagabend gegen 22 Uhr in gleicher Form beschädigt. Die genaue Schadenshöhe konnte noch nicht genau beziffert werden, beläuft sich jedoch auf mehrere tausend Euro. Es werden dringend Zeugen zum Sachverhalt gesucht. Hinweise nimmt die Polizei Jena entgegen.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten die Beamten der Polizei Jena gegen 01:45 Uhr im Spitzweidenweg einen 34-jährigen Fahrradfahrer. Bei der Kontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch und Cannabisgeruch auf. Der nun folgende Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Weiterhin wurde ein Drogenvortest durchgeführt welcher positiv auf Cannabis und Kokain reagierte. Anschließend wurde im Klinikum eine Blutprobe entnommen. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt. Am Samstagabend, gegen 23:30 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw von Umpferstedt in Richtung Jena und kam mehrfach von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug konnte durch die Polizeibeamten schließlich in der Erfurter Straße in Jena gestoppt werden.

Im Rahmen der nun folgenden Kontrolle wurde bei dem Mann Alkoholgeruch festgestellt und ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test ergab einen Wert von 0,95 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Strafanzeige wurde gefertigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere