ANZEIGE

Jena. Die Kunst Niki de Saint Phalles ist knallig, bunt und oftmals raumeinnehmend. Die französische Künstlerin erregte mit ihren Kunstwerken nicht nur in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts die Aufmerksamkeit des Publikums – auch heute noch vermag das Vermächtnis dieser Künstlerin „aufzuregen“, im positiven wie im negativen Sinne.

Der Schwerpunkt dieser kunsthistorischen Sonderführung zum Frauentag liegt auf den monumentalen Kunstwerken Niki de Saint Phalles, auf ihren weltbekannten Nana-Figuren. Diese Figuren ziehen sich in den unterschiedlichsten Facetten durch das gesamte Lebenswerk der Künstlerin und prägen damit eine ganz eigene Vorstellung von Weiblichkeit.

ANZEIGE

Im Anschluss an die Führung möchten wir Sie einladen, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen: Untereinander und gern auch mit unseren Gästen aus dem Frauenhaus und dem Frauenzentrum Towanda, die an diesem Abend anwesend sein werden.

Frauen, die an diesem Tag zur Veranstaltung kommen, erhalten ermäßigten Eintritt.

Veranstaltungshinweis:

Niki de Saint Phalle: Die Mutter der Nanas. Themenführung zum Frauentag
Donnerstag 8. März 2018 · 20 Uhr · Kunstsammlung Jena.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here