@Lisa Stern

Regieteam stellt Inszenierung im Stadthaus vor

Rudolstadt/Saalfeld. Heute noch fasziniert der King of Rock ’n’ Roll, Elvis Presley, Millionen Menschen weltweit. Der Legende und dem Kult um den einstigen Superstar auf den Grund zu gehen, aber auch der eigenen Liebe zu dessen Musik, hat sich Regisseur Jens Schmidl zur
Aufgabe gemacht. Demnächst feiert sein Abend „Elvis First!“ am Theater Rudolstadt Premiere. Erste Einblicke in die Inszenierung gibt es bereits zur Matinee am Sonntag, dem 18. März, um 11 Uhr im Theater im Stadthaus.

Teresa Monfared (Ausstattung), der Schauspieler Johannes Geißer – er wird auch den einen oder anderen Song zum Besten geben – Dramaturgin Andrea Marggraf und Jens Schmidl werden gemeinsam Inszenierungskonzept und -idee vorstellen, Teile der Hitliste preisgeben und auch verraten, wie sie selbst zur Musik von Elvis kamen und warum aus dem Titel „Elvis First!“ erst „Das ziemlich lebendige Leben des vermeintlich toten Elvis“ und dann wieder „Elvis First!“ wurde.

Der Eintritt zur Premieren-Matinee ist frei.