Am Donnerstag, den 22.03., finden an den Bushaltestellen Jenas die Präsentationen der Projektwoche der Jenaplan-Schule Jena statt.

Einmal im Jahr bekommen alle Schüler und Schülerinnen sowie der Kindergarten die Möglichkeit, eine Woche frei nach ihrem Belieben zu gestalten. Dabei geht es vor allem um einen Ausgleich zum Schulalltag, aber auch um das Trainieren der Organisationsfähigkeit und das soziale Miteinander in der Gemeinschaft. Die Schüler und Schülerinnen finden sich in jahrgangsgemischten Interessengruppen zusammen, planen und gestalten die ganze Woche selbstständig. Die Ergebnisse, die daraus entstanden sind, werden dieses Jahr öffentlich vorgestellt.

Dies hängt mit dem diesjährigen Thema der Projektwoche zusammen. Unter dem Motto „UnterHaltestellen – Bühne frei für abgefahrene Ideen“ geht es dieses Mal vordergründig um die darstellenden Künste, das Ausleben „verborgener“ Talente und das Probieren von Dingen, die man schon immer einmal umsetzen wollte. Die Idee zur Präsentationsform entstand aus dem Wunsch, die Idee der Schulprojektwoche nach außen zu tragen. In Absprache mit dem Jenaer Nahverkehr erschienen uns die Haltestellen ein geeigneter Ort, um vielleicht auch den wartenden Passanten die Überbrückungszeit zu verkürzen.

Anzeige

Von 17 bis 18 Uhr finden Sie uns an folgenden Haltestellen: (se – stadteinwärts, sa – stadtauswärts)
– Ernst-Abbe-Hochschule (se + sa)
– Gustav-Fischer-Straße (se + sa)
– Westbahnhofstraße (se + sa)
– Teichgraben (sa)
– Löbdergraben (Sonnenhöfe + Institutsgebäude)
– Universität (se + sa)
– Spittelplatz (se + sa)