Jena. Thüringer Bachwochen mit vier Veranstaltungen in Jena und einem Konzert in Seitenroda.

KARFREITAG, 30. MÄRZ 2018
17:00 Uhr | Jena | Stadtkirche St. Michael
Johann Sebastian Bach: Matthäuspassion BWV 244
KANTOREI ST. MICHAEL
Kammerorchester und Knabenchor der Jenaer Philharmonie
Martin Meier — Leitung

FREITAG, 6. APRIL 2018
19:00 Uhr | Seitenroda | Leuchtenburg
ASYA FATEYEVA – SAXOPHON
Valeriya Myrosh — Klavier

Werke von Karlheinz Stockhausen, Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Igor Strawinsky,
Carl Philipp Emanuel Bach und William Albright

Das Saxophon assoziiert man nicht unbedingt mit Barockmusik – und doch hat die junge
Ausnahmekünstlerin Asya Fateyeva ihrer Liebe zu Bach gleich eine ganze CD gewidmet, die prompt
mit einem ECHO Klassik ausgezeichnet wurde. Ihr Bachwochen-Debüt gibt Fateyeva nun an einem
besonderen Ort: Der für ihr Porzellanmuseum berühmten Leuchtenburg, die das Publikum bei diesem
Konzert gemeinsam mit der Künstlerin erkunden kann. Musikalisch geführt durchwandert man die
Ausstellung, um schließlich zum Konzertfinale in der Porzellankirche zu landen, einer der
ungewöhnlichsten Kapellen des Landes.

Von Weimar aus in die erste Reihe der internationalen Cellisten: Alexey Stadler hat in letzter Zeit eine
atemberaubende Karriere begonnen. Eben studierte er noch in Weimar, seit dem Gewinn des
bedeutenden TONALi12 Grand Prix ist er jedoch gefragter Nachwuchs-Star, spielt mit Valery Gergiev
und sogar in der Royal Albert Hall in London. Zeit für die Thüringer Bachwochen nimmt er sich
dennoch – und dies für ein ganz besonderes Programm: Gemeinsam mit den Schweizer Sängerinnen
und Sängern spielt Stadler Werke für Chor und Violoncello solo, selten zu hörende Musik mit einer
ganz eigenen, warmen Klangfarbe.

FREITAG, 6. APRIL 2018
22:00 Uhr | Jena | Stadtkirche St. Michael
Der Bach zur Nacht – Werke von Knut Nystedt und Johann Sebastian Bach
BASLER MADRIGALISTEN
Alexey Stadler — Violoncello
Raphael Immoos — Leitung

Anzeige

EROBIQUE – diesen Mann kennt man als anspruchsvollen Entertainer für angesagte Clubs und Parties, auf denen er die Leute mit seiner improvisierten und unkonventionellen Discomusik zu ausufernden Tanzfeten animiert. Da begegneten ihm im Laufe der Jahre viele andere von diesen umtriebigen – nennen wir sie einfach mal – Unterhaltungskünstlern und es entstanden wundervolle, kreativ fruchtbare Künstlerpaarungen. Namen wie Fischmob, Schorsch Kamerun, Jaques Palminger, DJ Koze oder Studio Braun lassen erahnen, in welchen Gefilden Erobique sich da künstlerisch so bewegt. Aber Johann Sebastian Bach?
Keine Sorge, auch aus diesem Repertoire wird sich Herr Carsten Meyer (so Erobiques bürgerlicher Name) köstlich und tiefgründig bedienen und eine Weltpremiere und gleichzeitig Einmalshow performen. Da kann man eigentlich nur mit der einfachen Floskel parieren: Don ́t miss.

EROBIQUEs Electric Bach
Volksbad Jena, 11. April 2018
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
Tickets: Vorverkauf 18,- / 15,- erm. Euro // Abendkasse 21,- / 18,- erm. Euro
Jena Tourist-Information, Tel. 03641 498060


Chad Lawsons Grundsatz: „Dont make it classical.” Und so überrascht es doch ein wenig, dass sein aktuelles Album “Bach Interpreted” wieder einem großen Komponisten gewidmet ist: Johann Sebastian Bach. Lawson verfolgt dabei einen sehr minimalistischen Ansatz und interpretiert die Stücke auf eine besonders zugängliche Art und Weise. Er studierte die Stücke Bachs eingehend und fragte sich immer wieder, was der Kern dieser Werke sei.

Welche Melodien müssen unbedingt erhalten bleiben, was kann gestrichen werden? Wie kann man mit diesem Ansatz nicht nur das klassik-affine Publikum erreichen, sondern eben auch genau jene Menschen, die vermeintlich mit klassischer Musik nicht viel anfangen können. Chad Lawson schafft diesen Spagat und vermag sowohl in seinen Aufnahmen als auch in seinen Live-Darbietungen beide Seiten zu begeistern.

CHAD LAWSON interprets Bach
Villa Rosenthal Jena, 13. April 2018
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
Tickets: Vorverkauf 24,- / 21,- erm. Euro // Abendkasse 27,- / 24,- erm. Euro
Jena Tourist-Information, Tel. 03641 498060.