Weimar. Am Freitag kam es gegen 16:15 Uhr in Weimar zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Eine männliche Person betrat in der Nordstadt einen Kiosk und streckte der Angestellten ein Küchenmesser entgegen, allerdings ohne dabei Forderungen zu stellen. Nachdem ihn die Angestellte ansprach, ob dies sein Ernst sei, flüchtete die unbekannte Person ohne Beute aus dem Kiosk in unbekannte Richtung. Am Samstag, den 24. März 2018 gegen 14:30 Uhr kam es in einer Sparkassenfiliale zu einem ähnlich gelagerten Sachverhalt. Dies wurde der Polizei gegen 16:00 Uhr bekannt. Auch hier wurde durch eine männliche Person eine Kundin, welche soeben Geld aus einem Automaten bezogen hatte, unter Vorhalt eines Messers dazu aufgefordert, dem Täter 700 Euro auszuhändigen. Während der Tathandlung betrat ein weiterer Kunde die Sparkassenfiliale und der Täter wandte sich der männlichen Person zu, sodass die Geschädigte die Filiale verlassen konnte. Kurze Zeit später konnte durch die Mitteilerin beobachtet werden, wie der Täter in Richtung Schlachthofstraße flüchtete.

Eine nahezu identische Täterbeschreibung lässt vermuten, dass es sich um ein und denselben Täter handelt.

Personenbeschreibung:

– männlich, ca. 170 – 175 cm groß, schlank
– ca. 25-30 Jahre alt
– europäisches Aussehen, ruhige Stimme, ohne Akzent/Dialekt

– dunkle Augenfarbe
– dunkle Bekleidung
– dunkler Schal vor dem Gesicht
– schwarze Schildmütze bzw. Kapuze als Kopfbedeckung

Diesbezüglich werden dringend Zeugen gesucht. Auch der Sparkassenkunde, der sich zur Tatzeit ebenfalls in der Sparkassenfiliale aufgehalten hat und den Vorfall eventuell mitbekommen hat oder selber Opfer einer strafbaren Handlung wurde, wird gebeten sich dringend bei der Polizei Weimar zu melden.

Aus dem Fahrzeug gestohlent

Am 24. März 2018 zwischen 10:45 Uhr und 13:30 Uhr wurde auf dem Parkplatz am Stausee Hohenfelden von Unbekannten die Seitenscheibe eines Pkw Seat eingeschlagen. Im Inneren des Fahrzeuges befand sich ein Beutel, indem die Geldbörse des Geschädigten aufbewahrt wurde. Der oder die Täter griffen in den Innenraum und entnahmen das Portemonnaie aus dem Pkw und entfernten sich in unbekannte Richtung. Container in Brand gesetzt Am Sonntag gegen 01:19 Uhr kam es in der Gutenbergstraße in Weimar zu einem Containerbrand. Ein Altkleidercontainer wurde durch unbekannte Täter in Brand gesetzt. Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt. Es entstand Sachschade in Höhe von etwa 200 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Eine entsprechende Anzeige wurde durch die Polizei aufgenommen.

Verkehrsgeschehen

In den frühen Morgenstunden des 24. März 2018 wurde in Bad Berka ein 47jähriger Renaultfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert 1,00 Promille. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde seitens der Polizei eingeleitet.

Bei Hinweisen wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Weimar unter 03643-8820 oder jede andere Polizeidienststelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here