Jena. In der Nacht zum Mittwoch wurden offensichtlich mit zwei Bieflaschen in der Alfred-Diener-Straße die Scheibe eines silbernen Nissan Primera eingeschlagen. Das Auto stand im Bereich des Sporthallenkomplexes und parkte mit dem Heck zur Fahrbahn. Die Heckscheibe sowie die Fahrertür waren zersprungen, die Splitter der Scheibe lagen im Bereich des Kofferraums, auf der Fahrerseite im Fahrzeuginneren sowie auf der Parkfläche verstreut. Der Schaden beträgt etwa 1.100 Euro. Auf der Straße lagen die zersplitterten Teile der beiden Flaschen, die wahrscheinlich zum Einschlagen der Scheibe genutzt wurden. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und die Ermittlungen dazu aufgenommen.

In jüngster Vergangenheit häufen sich Straftaten wie diese. Es wurden Scheiben von Bushaltestellen zerstört und Fahrzeuge angegriffen. Die Jenaer Polizei bittet Anwohner und Passanten, die Verdächtiges beobachten, umgehen die Polizei zu informieren. Im Fall des beschädigten Nissan wird ebenfalls um Zeugenhinweise unter 03641 811123 gebeten.

Rohe Kräfte waren am Dienstag offensichtlich an einer Ampel für Fahrradfahrer an der Ecke Schillerstraße und Ernst-Haeckel-Platz aufgewandt worden. Unbekannte haben in der Zeit von 16:00 bis 21:30 Uhr die Ampelhalterung aus ihrer Verankerung gehebelt. Sie hing nur noch an den Kabeln, funktionierte jedoch weiterhin.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter 03641 811123.

Zwei beschädigte Autos und ein kaputtes Garagentor sind das traurige Ergebnis eines Unfalles am frühen Dienstagabend im Südviertel. Eine VW Polo-Fahrerin befuhr in Jena die Wackenroderstraße, mit dem Ziel, nach links auf die Straße Am Birnstiel abzubiegen. An der Ecke der Kreuzung stand rechtsseitig verbotswidrig im Einmündungsbereich ein Nissan geparkt. Die Polo-Fahrerin wollte abbremsen, da sie von einer abschüssigen Straße kam. Aus bisher unbekannter Ursache gelang das der 75-Jährigen nicht. Sie stieß mit ihrer rechten Fahrzeugseite seitlich gegen gegen den Nissan.. Im weiteren Verlauf querte sie die Straße Am Birnstiel, durchfuhr ein verschlossenes Tor einer Grundstückszufahrt und stieß anschließend gegen ein Garagentor dahinter. Durch den Aufprall wurde das Garagentor nach innen gedrückt. In der Garage stand ein Honda Accord, der dadurch ebenfalls beschädigt wurde. Insgesamt entstand 8.000 Euro Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Auch wenn ihre Botschaft aus „Liebe“ bestand, erhielten zwei Jugendliche in der Nacht zum Mittwoch eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Die beiden Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren wurden gegen 1:00 Uhr von Polizeibeamten in der Theobald-Renner-Straße in Lobeda dabei ertappt, wie sie Graffiti auf den Fußweg sprühten. „Love is Love“ war da u.a. in schwarzer Farbe zu lesen. Die Mädchen wurden von den Beamten in den zeitigen Morgenstunden an ihre Eltern übergeben.

Bei einem Auffahrunfall entstand am Dienstagnachmittag auf der Kahlaischen Straße 9.000 Euro Sachschaden. Eine Audi-Fahrerin übersah, dass die beiden Autos vor ihr aufgrund eines hohen Verkehrsaufkommens anhalten mussten. Der Audi fuhr auf einen vor ihm fahrenden VW-Kleintransporter auf, der aufgrund des Schwunges auf den davor stehenden Ford geschoben wurde. Alle Beteiligten blieben unverletzt.