ANZEIGEN

Jena. Die im letzten Jahr sanierten Reste des Karmelitenklosters am Engelplatz können ab Ostern wieder an Wochenenden kostenfrei besichtigt werden. Erstmals sind die spätgotischen Räume von Kapitelsaal und Sakristei am Ostersonnabend, dem 31. März 2018, von 11 bis 13 Uhr geöffnet. Am Ostersonntag besteht die Besichtigungsmöglichkeit dann von 14 bis 16 Uhr.

Diese Öffnungszeiten gelten dann für alle folgenden Wochenenden bis Ende Oktober. Durch eine Unterstützung von JenaKultur werden die Öffnungen durch geschulte Gästeführer abgesichert, die vor Ort auch Erläuterungen zur Klostergeschichte und zur anschließenden Nutzung als Druckerei geben.

Unabhängig von diesen Wochenendöffnungen kann bei den Städtischen Museen eine neue thematische Führung gebucht werden, die von der Dauerausstellung im Stadtmuseum ausgehend die Klostergeschichte unter Einbeziehung der architektonischen Besonderheiten und der reformationsgeschichtlichen Bedeutung erschließt.

Das Führungserlebnis kann durch die seit kurzem im Museumsshop und in Jenaer Buchhandlungen erhältliche neue Broschüre „Marienverehrung und Lutherausgabe“ (72 Seiten, 8,00 Euro) vertieft werden.

Besucherandrang am Karmelitenkloster im Frühjahr 2017 ©Foto: Städtische Museen Jena

Am Osterwochenende können Kulturinteressierte bei den Städtischen Museen gleich aus vier Sonderausstellungen wählen:

Die Eintrittskarten zu den Kunstausstellungen berechtigen auch zur Besichtigung der neuen Ausstellung im Stadtmuseum.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hoffen, damit zum Gelingen Ihrer Ostertage beizutragen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere