ANZEIGEN

Berlin. Für die Aktivitäten der im Jahr 2010 eingerichteten Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE), einem Beratungsgremium der Bundesregierung, das sich mit Fragen zur Entwicklung und Zukunft der Elektromobilität beschäftigt, interessiert sich die FDP-Fraktion. In einer Kleinen Anfrage (19/1231) verweisen die Abgeordneten auf das von der Bundesregierung ausgerufene und auch von der NPE verfolgte Ziel, die Zahl der in Deutschland zugelassenen Elektroautos bis zum Jahr 2020 auf eine Million zu steigern. „Eine Zahl, von deren Erreichung Bundeskanzlerin Angela Merkel laut Aussage auf dem Arbeitnehmerkongress der CDU/CSU-Fraktion im Mai 2017 selbst nicht mehr ausgeht“, heißt es in der Vorlage.

Die Liberalen wollen nun von der Bundesregierung unter anderem wissen, welche strategischen Empfehlungen die NPE in den letzten zwölf Monaten für die Bundesregierung ausgearbeitet hat. Die Regierung wird zudem nach der bisherigen Bilanz der Arbeit der NPE, insbesondere im Hinblick auf deren Kosten und deren Nutzen, gefragt.

1901231

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere