Von TomKidd - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Schabbat Schalom

Erfurt
. Am Freitag, dem 6. April, stimmt um 16 Uhr in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge ein Konzert des Misrach-Ensembles auf den Schabbat ein.

Freitagabend, wenn drei Sterne am Himmel stehen, beginnt der Schabbat, an dem in diesem Jahr auch das Pessachfest zu Ende geht. Zur musikalischen Einstimmung wird das Misrach-Quartett Melodien vortragen, die zu diesem Anlass erklingen.

Der Schabbat ist der heilige Tag im Judentum. Er beginnt am Freitagabend mit Einbruch der Dunkelheit und endet Samstagabend mit Sonnenuntergang. Die traditionelle jüdische Schabbatfeier beginnt zu Hause mit dem Schabbatsegen, dem Kiddusch, und einem Festmahl, zu dem die ganze Familie zusammenkommt.

Beim Konzert des Misrach-Quartetts erklingen Lieder und Melodien aus allen Bereichen des jüdischen Lebens. Ausgehend von den alten Melodien der Gebete haben sich verschiedene Musikstile herausgebildet, wie die jiddischen und chassidischen Lieder der Ostjuden sowie die sefardischen Lieder der spanischen Juden. Wieder anders klingt die rhythmusbetonte Musik des Orients und des Balkans. Und alles verbindet sich im musikalischen Schmelztiegel von Israel und Amerika.

Anzeige

Misrach ist das hebräische Wort für Osten. Wenn Juden beten, wenden sie sich nach Osten – in die Richtung, die nach Jerusalem weist, wo der heilige Tempel stand. Die alten Melodien der Gebete sind die Wurzel, die die Juden trotz ihrer Zerstreuung über die ganze Welt bewahrt haben.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.