Klex-Kinder begutachten die Kinderstadtplan-Entwürfe. © Stadt Jena / Foto: Roswitha Putz
Klex-Kinder begutachten die Kinderstadtplan-Entwürfe. © Stadt Jena / Foto: Roswitha Putz

Wie soll der erste Jenaer Kinderstadtplan aussehen? Darüber konnten Kinder heute im Kinder- und Jugendzentrum Klex in Lobeda-West und letzte Woche im großen Glashaus im Paradies abstimmen. Drei Entwürfe standen dabei zur Auswahl. Einer setzte sich klar als Sieger durch. Von insgesamt 77 abgegebenen Stimmen, erhielt der Plan der Leipziger Agentur „zuckerimkaffee“ 56 Stimmen.

Der Vorschlag überzeugte die Kinder durch satte Farben, eine gutlesbare Schrift, schöne Symbole und die übersichtliche Darstellung. Im Herbst soll der fertige Stadtplan an alle Jenaer Erstklässler verteilt werden. Dann ist er auch in der Tourist-Information erhältlich.

ANZEIGEN

Plan in sechs Teilen

“Unser Ziel ist es, die Kinder mit dem Plan zum Entdecken der Stadt anzustiften”, sagt Denis Peisker, Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt. Sein Dezernat arbeitet seit dem vergangenen Jahr an dem Plan. Input haben hierfür auch die Jenaer Schulen und Horte gegeben. Kinder aus der ganzen Stadt haben zudem ihre Lieblingsorte zugearbeitet.

Den Jenaer Kinderstadtplan wird es auf ausdrücklichen Wunsch der Kinder in Papierform und nicht als digitales Dokument geben. Er besteht aus sechs Teilplänen, die zusammen das ganze Stadtgebiet abbilden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere