ANZEIGE

Kurz vor dem Tunnel Lobdeburg bei Jena auf der A 4 in Richtung Frankfurt/M. wird die Geschwindigkeit schrittweise auf 80 km/h herabgesenkt. Zu Beginn gibt es mehrfach Schilder mit 120 km/h, wo der Polizei am Donnerstagnachmittag ein BMW auffiel, der deutlich zu schnell fuhr.

Anstatt zu bremsen, gab der Fahrer jedoch noch weiter Gas. Vielleicht wollte er es dem Auto hinter sich mal so richtig zeigen. Dumm nur, dass dieses Auto ein Videowagen der Autobahnpolizei war. Mit 216 km/h wurde der junge Mann an einem der 120 km/h Schilder gemessen, bevor ihn die Polizei stoppte. Dabei telefonierte der Fahrer noch mit dem Handy und war nicht angeschnallt.

Den 21-jährigen Autofahrer aus Erfurt erwarten jetzt 730 Euro Bußgeld, drei Punkte und drei Monate Fahrverbot.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere