Erfurt. Am Samstagabend wurde der Inspektionsdienst Nord darüber informiert, das in einer Wohnung in der Györer Straße mehrere Hundewelpen nicht artgerecht gehalten werden sollen. Diese wurden seit mehreren Wochen nicht mehr versorgt. Beißender Geruch und jämmerliches Gejaule drang dabei aus der Wohnung.

Ein Zutritt in die Wohnung offenbarte das Unglaubliche. Verwahrloste, stark verängstige und unterernährte Hunde wurden in der Wohnung festgestellt. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr sollten die Hunde eingefangen und zum Tierheim Erfurt verbracht werden. Die Tiere waren jedoch so flink, dass sich die gesamte Rettungsaktion über drei Stunden hinzog.
Die Kameraden der Feuerwehr, Beauftragte der Stadt und die eingesetzten Polizisten bewiesen großen Einfallsreichtum, um die Kleinen zu retten. Als dann alle eingefangen waren, erschien der Hundehalter und muss sich nun für seine Pflichtvergessenheit verantworten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here